Corona

Seit dem 19. August ist die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs in voller Mannschaftsstärke unter Auflagen in Schleswig-Holstein wieder möglich. Diese erfreuliche Nachricht ist das Ergebnis eines Abstimmungsgespräches zwischen Vertretern der Landesregierung, des Landessportverbandes und der Landesfachverbände der Mannschaftssportarten Fußball, Handball, Volleyball und Basketball.

 

Die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs ist mit strengen Auflagen verbunden, für deren Umsetzung jeder Verein ein auf seine örtlichen Gegebenheiten angepasstes Hygienekonzept erarbeiten und die nötigen Maßnahmen vor Ort umsetzen muss. Es wird daraufhin gewiesen, dass jeder Verein ein solches Konzept vorhalten und dieses auf Anfrage der örtlichen Behörden vorlegen muss.

 

Es wird dafür sensibilisiert, dass Kontrollen auf der Sportanlage durch die zuständigen Behörden möglich sind und ein fehlendes Hygienekonzept sowie fehlende Einhaltung der Auflagen die Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs, verbunden mit der Zahlung von Bußgeldern, zur Folge haben kann.

 

Mit den Lockerungen für den Bereich Sport sind pro Spiel zudem wieder maximal 500 Zuschauer zugelassen, sofern die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu jedem Zeitpunkt gewährleistet und eingehalten werden kann. Voraussetzung für die Zulassung von Zuschauern auf das Sportgelände ist dabei u.a. die Erhebung der persönlichen Daten.

Download: HYGIENEKONZEPT