12:11 19.03.2017 von Frank Goede

Die englische Woche für die B1 der SG Wilstermarsch begann am vergangenen Mittwoch gegen die Mannschaft vom BW Averlak. Die Gäste hatten bis dato neun!! Spiele weniger absolviert als die SGW, diese wenigen Spiele konnten sie allerdings sehr erfolgreich gestalten.

Weiterlesen …

XXXXXXXXXXXXXX

SVA 2 schon morgen am Freitag gegen MSV um 20 bei uns!

46:17 16.03.2017 von Frank Goede

Der Münsterdorfer SV kann wegen technischer Probleme das Heimspiel gegen unsere Zweite nicht austragen. Kurzfristig wurde das Heimrecht getauscht. Schon am Freitag um 20 Uhr im Stadion in Wilster wird das Spiel nun ausgetragen!!! Weitersagen!

XXXXXXXXXXXXXX

Heute 19.30 Uhr: SVA gegen FC Reher/Puls

52:11 14.03.2017 von Frank Goede

Nach langen Wochen des Wartens geht es heute endlich los! Wir sind unter Zugzwang wie nie, keine Frage, heute muss gepunktet werden! Unterstützt das Team, top Bedingungen, Anpfiff 19.30 Uhr!!!

XXXXXXXXXXXXXX

Niederlage für die B1 der SG Wilstermarsch im Spitzenspiel

20:08 14.03.2017 von Frank Goede

In der vergangenen Woche standen gleich zwei Spiele für die B1 – Jugend der SG Wilstermarsch an. Am Mittwoch reiste die Mannschaft zum Nachholspiel nach Hohenwestedt, um drei Punkte nach Hause zu bringen. Das Spiel wurde mit 1:0 gewonnen, Tim Bade konnte bereits nach fünf Minuten das Tor des Tages per Foulelfmeter verzeichnen. Leider verlor man am diesen Tage Stürmer Ole Martens für einige Zeit, da er sich bei der Elfmeterszene verletzte. Nico Wirtz musste ebenfalls früh den Platz verlassen, beide wurden an diesem Tag sehr gut von Peer Goede und Jost Rohwedder vertreten. Der Auftritt der B1 war an diesem Tage leider so leer, wie mein Notizblock der vor mir liegt. Die Mannschaft ließ alles vermissen, schwaches Passspiel, keine Spannung in den Zweikämpfen und kaum Emotionen. Das Einzige, was man diesem Spiel abgewinnen konnte, waren die drei Punkte und die notwendige Bewegung vor dem Spitzenspiel in Schenefeld. Letzten Samstag war man schließlich zu Gast beim Tabellenführer, alles andere als eine konzentrierte und disziplinierte Leistung über die volle Spielzeit würde dort nicht genügen, darüber war man sich die Mannschaft im Bilde. Nach der unterirdischen Leistung gegen Hohenwestedt, präsentierte die SGW in der ersten Halbzeit ihr anderes Gesicht. Aus einer kompakten, gut sortierten Defensive heraus, ließ man Schenefeld zu keiner Zeit ins Spiel kommen. Gutes Zweikampfverhalten und ein schnelles Umschaltspiel, sorgte für ein Chancenplus auf Seiten der SGW. Nach 13. Minuten konnte Leif Trampnau die umjubelte Führung erzielen, Marvin Noll setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte den Ball auf Trampnau. Aus 16 Metern knallte dieser den Ball in den Winkel. In der Folge wich die SG Wilstermarsch nicht vom Matchplan ab und blieb stabil. Schenefeld agierte über die komplette erste Hälfte mit langen Bällen, die spätestens in Ole Friedrichs ihren Meister fanden. Lediglich bei einem Freistoß aus 20 Metern an die Latte konnte Schenefeld dem Tor von Jendrik Klein gefährlich nahe kommen. In der 20. Spielminute legte die SG Wilstermarsch nach, ein klasse Eckball von Janis Plötz köpfte Tim Bade über die Linie, nachdem er zuvor wunderbar eingelaufen war. Mit diesem Ergebnis sollte es schließlich in die Halbzeit gehen. Wenn man sich vor dem Spiel einen idealen Verlauf für die SGW hätte ausmalen müssen, wären diese Gedanken sehr nah an das herangekommen, was die Mannschaft in den ersten 40 Minuten präsentierte. 'Eine hervorragende Hälfte reicht leider nicht zu drei Punkten', mahnte Trainer Berger in der Pause und forderte zu absoluter Konzentration auf. Ziel sollte es sein, kein Gegentor zu kassieren und aus der bis dato stabilen Defensive, immer wieder schnelle Gegenstöße in Richtung des Schenefelder Tores zu fahren. Die zweite Hälfte lässt sich in einem Wort ganz gut beschreiben – 'unbeschreiblich'. Bereits nach 17 Sekunden gelang Schenefeld der Anschlusstreffer. Nur kurze Zeit später gelang der Ausgleich. Vergeblich sucht man nach Gründen, die das Auftreten der Mannschaft in der zweiten Hälfte rechtfertigen. Es kamen kaum Pässe an, Zweikämpfe, wenn man denn in diese kam, wurde verloren und mit jeder Aktion wurde Schenefeld stärker. Schenefeld war letztendlich unheimlich effektiv, schoss im gesamten Spiel fünf Mal auf das Tor des machtlosen Jendrik Klein. Zu keiner Zeit konnte sich die Mannschaft aufbäumen und dem TS Schenefeld in der zweiten Hälfte Parole bieten. Zwei Kontertore für Schenefeld machten den Sack schließlich endgültig zu. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, sucht man vergeblich nach Gründen für die Leistung in der zweiten Hälfte. Eine enttäuschende Niederlage, mit der man sich aus dem Rennen um die Meisterschaft verabschiedet. Am Mittwoch, den 15.03. empfängt die B1 Jugend die Mannschaft vom BW Averlak in Beidenfleth. Zwei Tage später ist die Mannschaft von Merkur Hademarschen zu Gast. Ihre zwei Gesichter zeigten : Jendrik Klein, Tim Schmidt, Ole Friedrichs, Lewe Heutmann, Tim Bade, Jannis Waage, Nico Wirtz, Marvin Noll, Levin Berger, Leif Trampnau, Janis Plötz, Jost Rohwedder, Linus Rehan, Peer Goede, Leon Prätzel und Ole Martens

XXXXXXXXXXXXXX

00:17 13.03.2017 von Frank Goede

Was für ein Spiel am vergangenen Samstag in Kaltenkirchen, denn wie schon angekündigt, wurde in dieser Partie nicht mit Toren gegeizt. Beide Abwehrreihen hatten nicht ihren besten Tag, da in manchen Situationen haarsträubende Fehler zu Toren oder Tormöglichkeiten führten.

Weiterlesen …

XXXXXXXXXXXXXX

SVA - Small World

IMG 0881
Aktuelles