9 Punkte aus den vergangenen 3 Spielen! Auch Ratzeburg verzweifelt an der wiedererstarkten SGW

35:21 10.05.2010 von Frank Goede (0 Kommentare)

Die A-Jugend der SG Wilstermarsch gewann erstmals 3 Spiele hintereinander in der Verbandsliga Süd. In der Rückrundentabelle steht die Mannschaft nun auf einem klangvollen 7.Platz, insgesamt belegt das Team Tabellenplatz 11, ist jedoch in Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen.
Nach dem Sieg der SG Ahrensbök/Stockelsdorf stand die Elf von Heiko Wilckens unter Zugzwang. Der Abstiegsplatz  13 war nur noch einen Punkt entfernt. Es wurde ein wenig umgebaut, für den ortsabwesenden Jonas Suhl, spielten Robert Oehme und Hauke Brokmann auf der Position des so genannten ,,Sechsers“. Von Anfang an setzte die SG Wilstermarsch den Gast aus Ratzeburg unter Druck. Es wurden zahlreiche Chancen vergeben. Die Ratzeburger kamen kaum zu Entlastungsangriffen. Wenn es doch zu Angriffen kam, agierte die Abwehr um Julien Krolzig, in Person von Jannik Kamisnki und Rico Tietjen, sehr abgeklärt und sicher. Es wurde viel über die Außen gespielt, Lasse Christiansen setzte sich häufig durch, versuchte dann aber zu viel, woraufhin er des Öfteren  scheiterte. In der 30 ( ?? ) Minute war es dann endlich soweit. Jorge nahm sich ein Herz und zog aus 20 Metern trocken ab. Der Ball wurde leicht abgefälscht, wodurch er für den Torhüter unterreichbar wurde. Danach stellte sich die SG nicht hinten rein, sondern versuchte weiter Druck aufzubauen. Hauke Brokmann konnte in seinem Offensivspiel nur durch böse ( ;-) ) Fouls gestoppt werden. So auch in der 40 Minute ( ?? ). Er lief in Richtung Tor, um den Ball noch zu erreichen, der an der 16-Meter-Linie umherirrte. Durch einen klasse Einsatz war Hauke zuerst am Ball und wurde darauf abermals heftig ( ;-) ) gefoult. Klare Entscheidung  Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an…und… flach in die linke Ecke. Das 2:0 für die Wilsteraner. Kurz daruaf war Halbzeit.
Im zweiten Abschnitt machte die SG zu wenig. Viel ist darüber nicht zu schreiben. Immer das gleiche Bild. Lange Bälle fanden keinen Abnehmer, weil man zu wenig kämpfte. Jedoch kam auch von Seiten der Ratzeburger nicht sehr viel, sie waren nun klar spielbestimmend, zu echten Torchancen kamen sie aber nicht. Einzig ein Kopfball aus der 80 Minute ( ?? ) ist nennenswert. Dieser wurde nach einem Freistoß aus 8 Metern in Richtung Tor gebracht, allerdings hielt Torhüter Patrick Welack die wichtige ,,0“  fest. Viel geschah nicht mehr, es folgte eine Humba für die so wichtigen 3 Punkte.
Nun heißt es Konzentration auf ein weiteres sehr wichtiges Spiel gegen den Abstieg. Nächste Woche geht es gegen Büchen-Siebeneichen. Das Spiel findet wiederum am Sonntag um 13 Uhr statt. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer.

Für die SGW siegten : P.Welack , J.Krolzig, R.Tietjen, J.Kaminski, H.Brokmann, R.Oehme, L.Chrisitansen, D.Bürger, C.Thomas,  W.Petersen, Jorge ?? , A.Pech, H.Alpen, N.Wilstermann, N. Kraushaar, Falk Dethlefs

Patrick Welack

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster