B-Mädchen der SG Wilstermarsch holen Pokal

15:21 10.05.2010 von Frank Goede (0 Kommentare)

B-Mädchen nach Pokalerfolg
B-Mädchen SG Wilstermarsch nach Pokalerfolg

 

Pokalsieg für die B-Mädchen SG Wilstermarsch

 

Kurzfristig abgesagt wurde das Spiel der B-11-SG-Wilstermarsch in Wesseln. Und der Gegner wollte das Spiel auch nicht nachholen, sondern lieber Punkte und Tore schenken.  Bei den –immer wieder langen Spielpausen- ist es kein Wunder, dass die B-Mädchen Probleme haben, einen guten Spielrhythmus zu finden. So wurde das Spiel am letzten Wochenende in Hademarschen zwar mit 4:1 gewonnen, aber spielerisch und läuferisch überzeugend war das nicht. Das Aufregendste an dem Spiel, in dem Rachael Hodgson (3) und Malin Waage die SG Wilstermarsch-Tore erzielten, war der Kunstschuss von Wencke Looft: Innenpfosten links, Innenpfosten rechts und doch wieder aus dem Tor gesprungen!

 

Licht (Sieg) und Schatten (kein überzeugendes Spiel) brachte das Pokalfinale auf 11-Feld in Itzehoe. Morlin Lemm, Rachael Hodgson, Mareike Psik, Malin Waage und Karina Ratjen erzielten die Treffer für die SG, die nun in der nächsten Runde auf Hennstedt-Ulzburg trifft. Das schwache Spiel setzte sich dann auch in der 1.Halbzeit im Punktspiel gegen den SC Neunkirchen fort, der völlig verdient in Führung ging. Danach besann sich die Mannschaft um Trainer Thies Auhage und Jochen Waage auf ihre Stärken und steigerte sich in der 2.Halbzeit von Minute zu Minute. Alena Hartmann erzielte kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich zum 1:1.; danach konnten jedoch auch beste Chancen nicht genutzt werden.

 

Nachdem die SG Wacken/Vaale erneut das Spiel absagen musste, erhielten die B-Mädchen der SG Wilstermarsch die Punkte am „grünen Tisch“. In Rethwisch entwickelte sich dann ein spannendes Spiel zwischen dem Tabellenführer Ölixdorf/Neuenbrook und dem Zweitplatzierten SG Wilstermarsch, die Sina Hoyer nach 5 Minuten in Führung brachte. In der 14.Minute erzielte Jule Mohr den Ausgleich und zehn Minuten später rettete Jeannine Bodenstedt in höchster Not mit Glück und Geschick. Auf der anderen Seite hatte Mareike Psik Pech mit einem Lattenschuss. Nachdem kurz danach Sina Hoyer verletzt ausscheiden musste, verflachte das Spiel etwas. In der 65. Minute war es Malin Waage, die nach einem wunderbaren Doppelpassspiel mit Morlin Lemm zur –von den Wilsteraner Fans umjubelten- 2:1-Führung einschoss. Die sichere Abwehrleistung von Miriam Wolter, Nele Hamann und Maike Dimpker sicherte den letztlich verdienten Sieg und die Übernahme der Tabellenführung der B-9 im Kreis.

 

 

 

 

 

USB

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster