Die Dritte holt magere zwei Pünktchen aus den ersten vier Spielen

36:21 27.08.2012 (0 Kommentare)

Gleich im ersten Spiel gegen einen Aufstiegskandidaten setzte es eine herbe 0:3 Pleite gegen die SG Oelixdorf / Nordoe III. Die SG hat clever den Ball laufen lassen und haben ihre wenigen Chancen eiskalt genutzt. Allerdings muss man auch sagen, dass die Leistung der Dritten über weite Strecken in Ordnung war.

 

Gleich am folgendem Dienstag war die SG Brokdorf / Flethsee zu Gast im Käfig. Eigentlich ein Derby, in welches jeder schon brennend reingehen muss. 1. gab es dieses Derby die letzten fünf Jahre nicht mehr um Punkte und 2. ging es gegen die drei ehemaligen Alemannen Jens Uwe Schwenke, Thorsten Krispin und Lukas Schwenke.

Man hat von Anfang an  gemerkt, das kein Feuer in diesem Spiel entflammen wollte. In den ersten 45 Minuten plätscherte das Spiel nur vor sich hin. Durch Glück und einem umstrittenen Elfmeter konnte Björn Voß die Alemannen zur lang ersehnten Führung schießen.

Mit dieser Führung ging es zum Pausentee.

Von einem Derby erwartet man eigentlich Kampf, Leidenschaft und 120% Einsatz. Aber das wurde wohl von beiden Mannschaften in der Kabine gelassen. In der zweiten Halbzeit bestimmte viel Gebolze das Geschehen und wie der Spielverlauf es wollte konnte die SG noch den Anschluss zum 1:1 erzielen.

Dieser Spielstand sollte sich bis zum Abpfiff auch nicht mehr verändern.

Am Ende musste man leider sagen, das dieser Spielstand verdient war.

 

Gleich am nächsten Freitag kam der nächste große Brocken mit dem TSV Neuenkirchen. Super Kampf auf beiden Seiten. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen in der ersten Halbzeit mit dem besseren Ende für den TSV Neuenkirchen.

Nichts war verloren in diesem Spiel. Nach einer kurzen schwachen Phase konnte die Dritte noch einmal zurück ins Spiel kommen und in der 87. Minute durch Kevin Steen das 1:1 erzielen.

Somit waren 2 Punkte aus den ersten drei Heimspielen auf dem Punktekonto verbucht.

 

Am vergangenen Sonntag war die Dritte bei dem zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzten, dem 1. FC Lola zu Gast.

Durch ein Personalproblem musste um die Mannschaft umgestellt werden und Michael Looft als Torwart agieren.

Die ersten 10 Minuten hatten die Wilsteraner klar in ihrer Hand und hätten auch in dieser Zeit zwei Tore machen müssen. Der 1. FC Lola wurde stärker und kam auch das ein oder andere Mal vor das Tor der Dritten. Bis zur 30. Minute war kein Vorbeikommen am guten Ersatztorwart Michael Looft, doch dann konnte er doch das erste mal überwunden werden.

 

Nach der Pause haben die Lolaner besser ins Spiel gefunden und konnten in der 49. und 53. Minuten auf 3:0 erhöhen.

Nur zwei Minuten später konnte Kevin Steen durch einen sehenswerten Lupfer auf 3:1 verkürzen.

In der Zeit danach hatten die Wilsteraner mehr als genug Möglichkeiten auch noch mehr Tore zu erzielen. Nur leider haperte es mal wieder an der Chancenverwertung und der 1.FC Lola konnte in der 92. Minute noch das 4:1 erzielen. Am Ende muss man sagen, dass das Ergebnis mit mind. 2 Toren zu hoch für die Lolaraner ausgegangen ist.

 

Gespielt haben gegen Lola:

Michael Looft; Fabian Dohrn, Jannis Poggensee, Axel Patszul; Björn Voß, Christian Dohrn; Niklas Beimgraben-Timm, Chris Neumann, Ole Magnussen; Dirk Schröder, Ali Bullien; Marcus Vollmert, Malte Demnick, Conne Boll, Thorsten Peters, Kevin Steen

 

So sollen Sie spielen:

Am 31.8.2012 um 19.30Uhr im Käfig am Brook gegen TV Gut Heil Wrist

Am 08.9.2012 um 14Uhr in Beidenfleth gegen den TSV Beidenfleth II

 

 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster