Damen der SG Wilstermarsch siegen gegen Friedrichskoog mit 5:0

03:18 28.03.2010 von Frank Goede (0 Kommentare)

Nach fast 4 Monaten Winterpause endlich das erste Punktspiel für die Damen der SG Wilstermarsch

Nach nun mehr fast 4 Monaten Winterpause konnte man endlich mit dem ersten Punktspiel im neuen Jahr in die Punktserie starten. Während man bei den Trainingseinheiten meistens nur acht bis 12 Spielerinnen zählt, standen nun „17“ Spielerinnen für das erste Heimspiel bereit. Da nur 15 Spielerinnen zum Einsatz kommen dürfen, brauchten zwei Spielerinnen sich nicht umzuziehen und drückten der Mannschaft von der Bank aus die Daumen (Danke Sina und Olga!). Für den Rest hieß es umziehen und raus auf dem Sportplatz Büttel und gegen den Gegner TSV Friedrichskoog gewinnen. Zu Spielbeginn standen dem TSV Friedrichskoog nur zehn Spielerinnen zur Verfügung, zwei Spielerinnen kamen später hinzu. Von der ersten Spielminute an wurde nur auf das Tor des Gastes aus Dithmarschen gestürmt. Nach zahlreichen Tormöglichkeiten gelang dann Angie Kolbe in der 12. Spielminute nach herrlicher Linksflanke von Gyde Meiforth der 1:0 Führungstreffer für die SG. Bereits 5 Minuten später, nämlich in der 17. Spielminute hämmerte Svenja Krey aus 18 Metern einen Freistoß ins Tor und erhöhte somit auf 2:0. Der TSV Friedrichskoog füllte seine Mannschaft mittlerweile auf 11 Spielerinnen auf von denen sich neun Spielerinnen als Mauer vor ihr eigenes Tor aufbauten. So sah man auf Seiten der SG zwar sehr schöne Spielzüge eingeleitet über die Außen bis hin zum 16ner des Gegners aber dann fehlte für den nötigen Torabschluss meistens die letzte Konsequenz oder eines der 18 gegnerischen Beine + einer Torfrau standen im Weg. Doch in der 28. Spielminute setzte sich Janine Laackmann auf der linken Seite durch und schlug den Ball flach in den 16ner. Angie lief den Ball entgegen und schoss ihn scharf und unhaltbar in die untere lange Torecke und erzielte somit nicht nur das 3:0 sondern auch ihren zweiten Treffer. Um sich bei ihren Mitspielerinnen für die tollen Vorlagen zu bedanken war sie es die fünf Minuten später einen von rechts getretenen Flankenball direkt vor die Füße von Corinna Carstens platzierte und Coco unser eigentlicher „Chancentod“ blieb total cool und vollendete zum 4:0. In der 45. Spielminute war es dann Corinna Bolten die nach Zuspiel von Svenja mehrere Gegnerinnen schwindelig spielte und dann den Ball mit dem Außenriss zum 5:0 ins Tor schlenzte. Dieses Ergebnis war nicht nur der Halbzeitstand, sondern er war nach den zweiten 45 Minuten zugleich auch der Endstand. Denn trotz eines Pfostenschusses von Angie und einem Lattentreffer von Johanna Bolten konnten weder Angie, Coco, Bente, Johanna und Anja die sich bietenden Chancen in Tore verwerten. Die gegnerische Angriffsschwäche zeigte sich schon darin, dass unsere Torfrau in der ersten Halbzeit keinen einzigen Ballkontakt hatte und in der zweiten Halbzeit immerhin viermal in das Spielgeschehen eingreifen durfte. Und das eher als Abwehrspielerin als in Torwartmanier. Alles in allem ein gelungener Start in die Rückrunde und dies soll im Nachholspiel am Ostersamstag um 16.00 Uhr im Wewelsflether Störstadion gegen den TSV Oldendorf fortgesetzt werden. Die SG Damen würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Die SG spielte mit: Andrea Kuhlmann, Vanessa Wölk, Daniela Schuard, Janine Laackmann, Antje Collmann, Corinna Carstens, Anja Schröder, Svenja Krey, Corinna Bolten, Gyde Meifort, Angie Kolbe, Johanna Bolten, Sonja Schlüter, Bente Schröder,  Johanna Kaufmann

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster