Und es geht schon wieder los…

31:19 25.02.2012 (0 Kommentare)

In der Vorbereitung der „Dritten“ ist der Endspurt eingeläutet. Der neue Trainer Thorsten Peters hat die Mannschaft in der Vorbereitung intensiv auf die anstrengende Rückrunde vorbereitet und einige Veränderungen in den sportlichen Abläufen unternommen.

 

Trotz der Kälteperiode im Februar wurden einige Tests unternommen. Unter anderem wurden zwei Turniere gespielt, wobei eins als Zweiter abgeschlossen wurde. Des Weiteren wurde ein Test gegen TSV Buchholz II mit 1:4 verloren.

 

Es wurde einige Trainingsspiele bestritten.

In den Trainingseinheiten wurde verstärkt taktisches Verhalten trainiert und damit einhergehend einige Laufwege einstudiert.

 

Zusätzlich wurde der Montag wieder als Trainingstag eingeführt.

 

Thorsten Peters hat zurzeit eine Mannschaft von 20 Kickern zur Verfügung. In diesem Zuge möchten wir die Neuzugänge Bedran Akdeniz, Arne Vollmert, Marcus Vollmert, Marcel Vollstedt, Heiko Kryczanowsky sowie Torben Braasch recht herzlich willkommen heißen! Ebenso glänzt der Grill mit Manni Voss in neuer Bestbesetzung!

 

Somit sind die von der Mannschaft heiß geliebten „Kohlestäbchen“ aus dem Sortiment genommen.

 

Das Saisonziel lautet ganz klar Klassenerhalt.

 

Bereits am vergangenen Freitag, dem 24.2.2012 gab es den ersten Kampf um Punkte gegen den TuS Krempe II in Krempe.

Fiel das Spiel im Dezember noch dem schlechten Wetter zum Opfer, sollte es aber diesmal nun los gehen. Krempe, die als klarer Favorit in das Spiel gegangen sind, wurden von der ersten Minute an gleich durch tolle Spielzüge und purer Leidenschaft unter Druck gesetzt. Von Krempe war ganz lange nichts zu sehen, eher verunsichert umher stolpernd traten die Gastgeber auf. Die Alemannen haben gleich das Spiel auf dem sehr tiefen, seifigen Boden an sich gerissen und konnten sich so einige Chancen herausspielen. Keine der Offensivaktionen war ein Zufallsprodukt, sondern war mit viel Pressing und Übersicht heraus gespielt.

 

Nur ein Manko gab es aus Sicht der Alemannen in der ersten Halbzeit. Als in der ersten Halbzeit nach einem Fehler im Halbfeld, als Resultat durch den sehr schwer zu spielenden Boden, das 1:0 fiel.

Anders als aus der Hinrunde bekannt, wurde aggressiv auf Seiten der Alemanne weiter gekickt. In der 40. Minute konnte Dennis Huss, alleinstehend vorm Kremper-Tor den verdienten Lohn der Alemannen mit dem hoch verdienten 1:1 einfahren.

 

Mit diesem Stand ging es zum Pausentee.

 

 

Zurück aus der Kabine hat sofort die Alemannia wieder das Tempo bestimmt. Nur durch einen unberechtigten Elfmeter konnte der TuS Krempe mit 2:1 gewinnen. Bis zur 85. Minute war ständig die Alemannia einen Schritt dichter am zweiten Tor als die Kremper am Dritten aber in dieser besagten Minute konnten die Gastgeber durch ein schön herausgespieltes Tor zum 3:1 erhöhen und konnte in der 88. Minute noch den zum 4:1-Endstand einnetzen.

 

Die Alemannia aus Wilster hat wohl mit Ihrer Leistung alle überrascht und so werden sich wohl noch einige Mannschaften an dieser Mannschaft die Zähne ausbeißen.

 

Auch über die Leistung des Schiedsrichters waren sich alle einig, dass dieser wohl noch im Winterschlaf war anstatt frisch aus der Vorbereitung zukommen. Nicht nur die Großen in der Bundesliga führen eine „Pfeifen-Diskussion“, sondern auch die Kleinen in den Kreisklassen!

 

Für die Alemannia waren folgende Kicker aktiv:

Jan Richter; Michael Looft, Fabian Dohrn, Markus Ahrens; Arne Vollmert, Timo Heutmann, Torben Braasch, Niklas Beimgraben-Timm, Dennis Huss; Pepe Maaß, Björn Voss; Ali Bullien, Kevin Steen, Björn Haschke, Heiko Kryczanowsky, Marcel Vollstedt

Am vergangen Sonntag hatte der SV A III noch das Testspiel-Derby gegen TSV Beidenfleth II aufm Plan. Dieses ging aus Sicht der Alemannen mit 1:3 verloren. Das Tor für die „Dritte“ netzte Arne Vollmert in der 65. Minute per Kopf nach einer Ecke von Björn Voss ein. Die Gastgeber konnten über weite Strecken ein hohes Tempo spielen mussten aber im dritten Spiel der Woche zum Ende hin dann doch Federn lassen. Trainer Thorsten Peters war aber trotz der Niederlage mit seiner Mannschaft zu frieden. 

Für die Alemannen kickten:

Heiko Kryczanowsky; Michi Looft, Fabian Dohrn, Markus Ahrens; Arne Vollmert, Torben Braasch, Kevin Stehen, Bedran Akdeniz, Timo Heutmann; Björn Voss, Pepe Maaß; Rico Lappanese, Marcus Vollmert, Thorsten Peters

 

Die nächsten Spiele der „Dritten“:

Freitag, den 2.3.2012 um 19.30 gegen SV Peissen II im Käfig am Brook (Punktspiel)

Samstag, den 3.3.2012 um 14 Uhr gegen SG Reher/Puls im Käfig am Brook (Testspiel)

Sonntag, den 11.3.2012 um 15 Uhr gegen TSV Oldendorf I in Oldendorf (Punktspiel und Derby)

 

Freunde und Fans, es sei gesagt, dass in der Rückrunde auf jeden Fall mit der „Dritten“ zu rechnen ist. 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster