Deutlicher 6:0 Sieg der SVA-Liga gegen den SV Wellenkamp

31:19 07.03.2010 von Frank Goede (2 Kommentare)

Das war wieder so ein Wechselbad der Gefühle. Damit ist nicht das Spiel zwischen dem SVA und dem SV Wellenkamp, sondern das Wettertreiben drumherum gemeint. Der erneute Schneefall führte zu verschiedenen Gedankenspielen über die Platzverhältnisse. Zum Glück entschied man sich, grünes Licht zu geben.

Bereits an dieser Stelle ein Riesenlob und großer Dank an Frank "Brandy" Junge, der den Platz hervorragend präparierte, Hut ab!

Bei strahlendem Sonnenschein, der die Zuschauermassen in hellstes Licht tauchte, konnte Charly Berger auf den Großteil seines Kaders zurückgreifen. Verletzt fehlte Küken Alpen, Kenney Beetz musste lernen für das Zentrale, Sven Kolbe bildet sich auch am Wochenende und Fabi Paulsen übt im Schnee (kann er auch hier haben). Und Düse legt nächste Woche los. Irgendwen vergessen? Egal, könnt euch ja über "Kommentar" beschweren.

Von Beginn an war der SVA das eindeutig spielbestimmende Team. Hinten stand die Abwehr um Rainer Carstens, Ole Monscheuer und Jörn Lüdtke sehr sicher, PaddeX Ladendorf musste im gesamten Spiel nicht einmal ernsthaft eingreifen. Im mittleren Feld zeigte alle eine große Laufbereitschaft und kamen mit dem Platz besser zurecht als der Gegner. Fairerweise muss geschrieben werden, dass die Wellenkämper erst ganz wenig draußen trainieren konnten, der Unterschied zu unseren Jungs, die schon recht weit sind, war unverkennbar.

Unheimlich aktiv und ballgewandt war erneut Jörn Beckmann, der oftmals die Bälle an sich zog und energisch das Spiel nach vorne trieb. Aber auch der A-Jugendliche Lasse Christiansen auf der rechten Seite konnte in seinem ersten Match von Beginn an vollauf überzeugen. Prinzipiell gilt das für alle, nur einen Kritikpunkt kann man nicht verschweigen: Die mangelnde Chancenauswertung. Schon vor dem 1:0 durch Christopher Katzki in der 21.Minute gab es mehrere Möglichkeiten zur Führung. U.a. konnte der Wellenkämper Keeper mehrfach gut reagieren, andere Chancen wurden leichtfertig versemmelt. Christophers Treffer war technisch ansprechend, kurz zuvor gab er in viel aussichtsreicherer Position unnötig ab. Das 2:0 in der 38.Minute war das Produkt eines Angriffs über Timo Behrens, der mustergültig Robert Rath bediente, der den Ball bequem über die Linie schob. Wie gesagt, das 2:0 zur Pause war verdient und absolut gerecht.

Gleich nach der Pause ging das Rathfestival weiter, da der Junge, der sich dynamisch und austrainiert wie nie in seiner Karriere zeigte (hier machen sich das hohe Trainingspensum und der Trainingseifer Roberts eindeutig bemerkbar), in der 48.Minute erneut vollstreckte. Das 4:0 kurz darauf markierte der starke Jörn Beckmann mit energischer Leistung. Auch danach gute Möglichkeiten, die beiden besten hatten Falk Dethlefs, der vorne viel Wirbel entfachte und leider noch auf den ersten Erfolg in der Liga draußen wartet, und Timo Behrens. Nach Traumpass von Manuel Alpen auf Timo Behrens passte dieser in die Mitte, wo Robertus wieder goldrichtig wartete, also 5:0. Den Schlusspunkt zum 6:0 setzte er vorsichtshalber auch selbst, großartig.

So bleibt der Dank an unsere Gäste, dass sie nach dem Ausfall letzte Woche das Ding nachholten. Viele Erfolg von dieser Stelle wünschen wir dem SV Wellenkamp für den Rest der Saison.

Schiri Thies Rixen machte seine Sache super, vielen Dank für deinen Einsatz.

Bereits am Dienstag um 19.30 tritt die Liga auf dem Brook zum nächsten Test an, liebgewonnene Nachbarn aus Beidenfleth haben genauso Lust wie wir auf ein sportliches Wiedersehen auf dem Brook. Das wird mit Sicherheit nochmals beide Mannschaften ein Stück weiterbringen.

Also, Werbung machen für den Kick, nie war der Brook so wertvoll wie heute!

So long, Jungs und Mädels da draußen in der Wilstermarsch!

Euer Pio

Der SVA spielte mit folgender Aufstellung:

P.Ladendorf, R.Carstens, O.Monscheuer, J.Lüdtke, C.Katzki, J.Beckmann, H.Schröder, L.Christiansen, S.Behrens, T.Behrens, R.Rath, M.Alpen, F.Dethlefs, B.Dethlefs

Und unsere Jubelschreie ermöglichten:

Robert Rath              4

Jörn Beckmann          1

Christopher Katzki      1

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von PaddeX | 09.03.2010

Pio, Pio, Pio... Du kannst doch nicht unsern guten, alten Basti vergessen! Der hat immerhin auch mitgespielt!;-)

Kommentar von Pio | 09.03.2010

Danke für die Info, Sorry, Basti!

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster