Der Winter ist nicht zu bezwingen

03:20 14.02.2010 von Frank Goede (2 Kommentare)


Grün ist die Farbe, nur für die, die es schon vergessen haben. Seit fast zwei Monaten läßt der Winter keinen geordneten Trainingsbetrieb mehr zu und zerrt gewaltig am Nervenkostüm der Fußballer. Mittlerweile kennt die Mannschaft von Trainer Charly Berger sämtliche Hallenbelege, den Sandplatz im Fitneßpark, das Schwimmbad etc., nur den grünen Rasen haben die Alemannia-Spieler lange nicht mehr zu Gesicht bekommen. "So langsam gehen einem die Ideen aus" so Trainer Charly Berger, der seit Wochen improvisieren muss, damit die Spieler wenigstens trainieren können. Sämtliche Testspiele fielen bisher aus und der für dieses Wochenende terminierte Start in die Punktspielrunde wurde komplett abgesagt. Es wird wohl noch ein paar Wochen dauern, bis ein geregelter Spielbetrieb durchgeführt werden kann.
Ein Opfer hat die lange Hallensasion bereits gefordert. Beim internen Turnier des SVA zog sich Matthias Alpen einen Außenbandriß und Riß im vorderen Kreuzband zu und wird sehr lange ausfallen. Auf diesem Wege eine gute Besserung an Matthias Alpen.
Kurzfristig hat Thomas Dolling mit der SG Flethsee/Brokdorf am Sonnabend ein Turnier in der Brokdorfer Sporthalle auf die Beine gestellt, an dem die Alemannen teilnehmen. Beginn ist erst um 18.00 Uhr!!!

Fußball im Wilstermarsch-Stadion bzw. in der Begegnungsstätte wird es am Montag zu sehen geben. Wenn schon nicht auf dem Platz gespielt werden kann, so wird am Montag, dem 22.2, die Begegnungsstätte am Abend geöffnet sein, und das Spitzenspiel der 2. Bundesliga zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FC St. Pauli auf Großbildleinwand zeigen. Alle Fußballinteressierten sind herzlich eingeladen.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Moritz | 14.02.2010

Hallo, Kommentar.

Kommentar von Pio | 15.02.2010

Was für ein gelungenes Fotoshooting, Ulf! Respekt
XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster