Dritter Auswärtssieg in Folge für SGW-Damen

51:18 20.03.2011 von Frank Goede (0 Kommentare)

Und diese Worte hatten Erfolg. Aufgefordert von der Spitzenspiel – Ankündigung der Münsterdorfer Damen über Facebook fanden auch viele Gästefans den Weg zum Sportplatz nach Münsterdorf. Bei schönem Frühlingswetter bestimmten die Wilstermarschdamen das Spielgeschehen vom Anpfiff weg. Zuerst setzte Johanna Bolten ihren Flachschuss an den Außenpfosten, dann konnte die Münsterdorfer Torfrau einen Distanzschuss von Svenja Krey noch mit den Fingerspitzen an die Querlatte lenken. Während man noch den vergebenen Chancen nachtrauerte kam plötzlich Münsterdorf ins Spiel und hatte ihrerseits die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Doch auch hier wurden die Chancen entweder durch Vanessa Wölk oder Torfrau Andrea Kuhlmann vereitelt. In der 40. Spielminute war es dann Johanna Bolten die nach einem absichtlichen Handspiel einer Münsterdorfer Spielerin beim Abwehrversuch im eigenen Strafraum, ihre Mannschaft durch ihren sicher verwandelten Handelfmeter mit 0:1 in Führung brachte. Trotz dieser Führung begann man auf Seiten der Gäste plötzlich völlig unnötig hektisch zu agieren und verhalf damit den Münsterdorfern zu mehreren Einschussmöglichkeiten welche sie jedoch nicht nutzten. Somit ging es mit dem knappen 0:1 in die Halbzeit. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Mannschaft wieder Konzentriert bei der Sache und erkämpfte sich mehrere Spielanteile. In der 63. Spielminute war es dann Annika Finnern welche nach einem langen Ball von Svenja die Abstimmungsprobleme zwischen der Münsterdorfer Verteidigerin und dem Libero ausnutzte. Sie schnappte sich den Ball nachdem Beide an ihm vorbei liefen und schoss ihn unhaltbar für die herauslaufende gegnerische Torfrau flach in die lange Ecke zur 0:2 Führung. Doch Münsterdorf gab sich noch nicht geschlagen, bereits fünf Minuten später erzielte Anne Tiedemann in der 68. Spielminute den 1:2 Anschlusstreffer. Auf beiden Seiten wurden nun die Abwehrreihen gefordert. Im stätigen Wechsel versuchte man mit schnellen Kontern eine höhere Führung oder den Ausgleich zu erzielen. Nach einer Ecke von Svenja war es dann Gyde Meiforth die mit einem direkten Flachschuss in die rechte untere Torecke das vorentscheidene 1:3 erzielte. Als dann Johanna nach einer Doppelpass-kombination mit Svenja in der 83. Spielminute auf 1:4 erhöhte war die Partie endgültig entschieden. Bis zum Schluss passierte nichts mehr und nach dem Abpfiff des gut leitenden Schiedsrichters lag man sich auf Seiten der Wilstermarsch Damen jubelnd in den Armen. Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung muss man noch Janine Lackmann (gegen Anne Tiedemann) und Karina Rathjen (gegen Diana Köhnemann) hervorheben. Beide haben die gefährlichen Münsteraner Stürmerinnen in hart geführten Zweikämpfen fest im Griff gehabt.

Das nächste Spiel findet erneut  Auswärts am Samstag, den 26.03 um 16.00 Uhr in Oldendorf statt.

Die SG spielte mit: Andrea Kuhlmann, Vanessa Wölk, Janine Lackmann, Karina Rathjen, Inga Carstens, Corinna Carstens, Svenja Krey, Johanna Bolten, Gyde Meiforth, Bente Schröder, Sina Waage, Constance Stührk, Annika Finnern, Sonja Schlüter

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster