Verdienter Sieg der B1

51:22 06.03.2011 von Frank Goede (0 Kommentare)

Hochmotiviert machten sich die Spieler warm, denn sie wussten, wir müssten von Anfang an das Spiel machen. Vom Trainer angesprochen das Spiel, aufgrund des Windes, in der ersten Halbzeit zu entscheiden, fand die SG sofort ins Spiel. Es dauerte bis zur 15 Minute, als dann das 1:0 für die SG Wilstermarsch fiel. Marc Oesau zeigte einmal mehr seine Qualität im Abschluss. Trotz der Führung hielten die Spieler sich selber hochkonzentriert und willig, um weiter spielerisch und laufstark aufzufallen. Kurze Zeit später war es Bosse Paustian, der durch eine Einzelaktion von der Mitte halbrechts raus lief und von 16 Metern ins lange Eck einschoss. Der Trainer gab sich schon zufrieden und überlegte, was er den Jungs in der Halbzeit sagen konnte, sodass sie weiterhin stark blieben. Doch die SG wartete nicht auf den Halbzeitpfiff, NEIN, sie erspielten/erkämpfen sich zahlreiche Torszenen und Ecken, nach der vierten Ecke war es Timo Mehlert, der per Kopf unhaltbar einnetzte. Vor der Halbzeit wurde es dann auch einmal sehr gefährlich vor dem SG Tor. Leo parierte einen Schuss ,doch wollte der Ball einfach nicht aus dem 16er, doch mit gemeinsamer Kraft gelangt es allen den Ball nach dem dritten Ansatz herauszuschlagen.

 

Halbzeit!!! „ Jungs das Spiel ist noch nicht gewonnen, nun spielt Nordhastedt mit dem Wind! Die ersten 10 Minuten sind entscheiden wir dürfen nicht das 3:1 bekommen, sondern eher das 4:0 machen.“ Mehr gab es von mir nicht zu sagen.

 

Gesagt getan! Alle Spieler kämpften für unseren ersten Sieg und verhinderten dadurch den Anschlusstreffer. TSV Nordhastedt wurde nun stärker, doch war es Fynn Lüders, der uns das 4:0 schenkte. Ein Schönheitsfehler muss nun leider noch berichtet werden, denn Leo war kurzzeitig verwirrt, dachte der Schiri pfeift Abseits, doch schoss der Stürmer das 4:1. Die Zuschauer hofften nun nur, dass nicht noch ein Gegentreffer fallen würde, denn es waren noch 15 Minuten zu spielen. Zum Schluss kamen die SG aber noch einmal spielerisch zurück und es gab noch ein- zwei Chancen für unsere Stürmer. Den i-Punkt setze kein anderer als Fynn Lüders, indem er von der Mittellinie sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte, obwohl der freistehende Bosse mitgelaufen war, doch Fynn erlaubte sich keinen Fehler, spielte selbst den Torwart aus und schob zum verdienten 5:1 Endstand ein. KLASSE JUNGS!!!

 

An alle 13 Spieler: ihr habt als Mannschaft gewonnen und jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. 

Zum Schluss wünsche ich Kevin Rotzoll und Korvin Hintz weiterhin viel Spaß, in Köln, beim Karneval. Matti Johannsen, der Grippe geschwächt ausfiel, wünschen wir gute Besserung. Thilo Böhmert, der sich leider vor einer Woche den Zeh gebrochen hat, drücken wir die Daumen, dass er schnellstmöglich wieder zu uns stoßen kann, gerade deshalb möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal sehr bei Leonard Boll bedanken, dass er so spontan unser Tor sauber hält.

 

SG Wilstermarsch: Leonard Boll, Simon Heesch, Paul Kahl, Kennet Treptow, Finn Averhoff, Timo Mehlert, Lars Rave, Nico Moltzau, Fynn Lüders, Marc Oesau, Bosse Paustian, Carsten Frauen und Cord Schröder

 

Liebe Grüße

KF

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster