0:1 in Kiebitzreihe- SVA mit erster Niederlage in dieser Saison

20:16 27.02.2011 von Ulf Güstrau (0 Kommentare)

In einem eher durchschnittlichen Spiel fing der SVA stark an. Man hatte mehr Ballbesitz, legte von Beginn an ein hohes Tempo an den Tag, konnte sich aber kaum zwingende Chancen erspielen. Ähnlich war es auf der anderen Seite. Kiebitzreihe agierte hauptsächlich mit langen Bällen und so spielte sich ein Großteil der Partie zwischen den beiden Strafräumen statt. Das erste Highlight dann erst in 15. Minute. Eine Bogenlampe von Jan-Marten Hasche konnte der Torhüter der Kiebitzreiher den Ball nur noch hinter der Linie festhalten. Der Schiedsrichter stand aber zu weit weg, um dies genau beurteilen zu können. So war es nichts mit der verdienten Führung. Im Folgenden dann wieder das gleiche Bild. Kiebitzreihe mit langen Bällen und der SVA um konstruktiven Spielfluss bemüht. In der 25. Minute wurde es dann das erste Mal im Wilsteraner Strafraum so richtig brenzlig. Von Gegenspieler sprang der Ball Julien Krolzig an die Hand und der Schiri entschied auf Elfmeter. Das Glück war zu diesem Zeitpunkt noch mit dem SVA und der gegnerische Stürmer schoss den Strafstoß links unten am Tor vorbei. Kurz vor der Pause dann noch einmal der SVA mit einer Vierfachchance. Allerdings konnten auch diese Großchancen nicht genutzt werden. Mit 0:0 ging es dann in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild. In der 55. Minute dann aber ein Aufreger in Form von einer Gelb-Roten Karte gegen Jan-Marten Hasche. Ob unberechtigt oder nicht. Der Autor hat dazu seine eigene Meinung. Dem Schiri drohte das Spiel jetzt ein wenig zu entgleiten. Kiebitzreihe war mit einem Mann mehr jetzt nicht unbedingt besser, dennoch gelang es ihnen schon 10 Minuten nach dem Platzverweis ihre Überzahl auszunutzen, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Erst jetzt wachte der SVA so richtig auf. Man rannte an und Kiebitzreihe hatte kaum noch Gelegenheiten sich zu befreien. Es sollte aber an diesem Tag nicht sein. Zum ersten Mal blieb man torlos und musste eine Niederlage hinnehmen. Egal, jetzt wird dann eben eine neue Serie gestartet. Nächstes Wochenende ist der TSV Heiligenstedten zu Gast und man wird sehen, was für eine Reaktion die Wesemänner zeigen werden.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster