3:1 in Lägerdorf- SVA wieder in der Erfolgsspur

38:14 21.02.2011 von Ulf Güstrau (1 Kommentare)

Letzte Woche gab es gegen eine starke Edendorfer Mannschaft noch einen glücklichen Punktgewinn, am Sonntag in Lägerdorf konnte aber bereits der elfte Sieg im 15 Spiel und die damit verbundene Rückkehr an die Tabellenspitze gefeiert werden.

Auf schwierigem Geläuf konnte der SVA von Beginn an das Spiel an sich reißen und die Lägerdorfer zumeist in ihrer eigenen Hälfte halten.  Chancen, die sich in Folge der doch recht eindeutigen Überlegenheit herausgespielt werden konnten, wurden jedoch teilweise ziemlich kläglich vergeben. So hätten unter anderem Sascha, Nino und Kevin bereits vor der Pause für eine Entscheidung zugunsten des SVA sorgen können.  Lägerdorf kam nur sporadisch mal vor das von Marcus gehütete SVA-Tor. In der 35.Minute dann einer dieser seltenen Momente. Auf der linken Abwehrseite wurde den Lägerdorfern ein Freistoß zugesprochen und aus diesem resultierte gleich das 0:1 aus Wilsteraner Sicht. Typisch. Man spielte einen Großteil der Partie nur auf das gegnerische Tor und kassierte dann hinten einen unnötigen Treffer. Mit diesem doch etwas unglücklichen Ergebnis ging es dann auch in die Pause.  In der Kabine wurde der Mannschaft lediglich die mangelnde Chancenverwertung vorgeworfen. Das Spiel war in Ordnung und auch Torchancen waren zu genüge vorhanden. Man musste einfach nur einmal treffen und den Knoten zum Platzen bringen.

Mit neuem Elan dann der Start in die zweite Halbzeit. Der Spielverlauf änderte sich kaum. Wilster drückend überlegen und Lägerdorf mit dem einen oder anderen Entlastungsangriff. In der 55. Minute war es dann endlich soweit und der SVA wurde für seine Mühen belohnt. Eine Ecke von Mischa musste Enzo nur noch mit dem Kopf aus einem Meter Entfernung über die Linie drücken. Dieser Treffer war enorm wichtig und gab den Wesemännern weiter Auftrieb. Schon 10 Minuten später gelang Nino das viel umjubelte 2:1. Lägerdorf warf jetzt noch einmal alles nach vorne und somit ergaben sich weitere Räume und Chancen für den SVA. In der 75.Minute war es dann Mischa vorbehalten mit einem Schuss aus 20 Metern die endgültige Vorentscheidung zu erzielen. Der Drops war hiermit gelutscht und der elfte Sieg in dieser Saison vollbracht. Am kommenden Wochenende soll das Dutzend natürlich in Kiebitzreihe vollgemacht werden. Mit dem RWK trifft man auf einen weitere Spitzenmannschaft innerhalb der letzten drei Wochen. Es wird sicher nicht einfach, aber wir sind frohen Mutes auch dort etwas mitnehmen zu können.

Für den SVA aktiv: Marcus Holler-Arne Speerforck, Dieter Feldmann, Julien Krolzig- Nils Wilstermann, Hauke Brokmann, Christoph Thomas, Enzo Castaldi, Kevin Ladendorf, Mischa von Holdt, Jan-Marten Hasche-Sascha Tiedemann, Nino Lappanese, Daniel Jach

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jasmin | 22.02.2011

Glückwunsch Männer!!!!! Sowas liest man doch gerne :-)

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster