B1 gewinnt erstes Verbandsliga- Aufstiegsspiel bei der SG Fehmarn/ Großenbrode mit 2-0!

37:20 19.06.2017 von Frank Goede (0 Kommentare)

Die Mannschaft bereitete sich auf einen Gegner vor, der mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 115:16 Toren die Meisterschaft in der Kreisliga- Ostholstein holte. Allein Stürmer Tjelk Jacob erzielte 45 Tore für diese Truppe und man unterwies unserem Kapitän Jannis Waage in die knifflige Aufgabe, diese „Tormaschine“ an die Kette zu legen. Vorweg genommen gelang dies auch mit Bravour, da der Stürmer aus dem Spiel heraus nicht ein einziges Mal zu einem Torabschluss kam!

Auch durfte man gespannt sein, wie die Mannschaft auf dem weitgehend unbekannten Untergrund (es wurde auf Kunstrasen gespielt) zurecht kommen würde, was aber die Jungs dann in den 80. Minuten fußballerisch ablieferten war schon große Klasse! Von der 1. Minute an spielte die Mannschaft hochkonzentriert und  störte den Gegner immer wieder früh und konsequent im Spielaufbau. So erspielte sich der Gastgeber nicht eine zwingende Torchance und der außenstehende Betrachter konnte schon in den ersten 40.Minuten erkennen, dass unsere Mannschaft sich nicht nur auf die Defensive konzentrierte, sondern Offensiv versuchte immer wieder den einen oder anderen „Nadelstich“ zu setzen.

Schon in der 13. Minute führte dann die erste Möglichkeit für unsere Truppe zur 1-0 Führung. Ein klasse ausgeführter Freistoß von Janis Plötz fand Tim Bade, der überlegt aus 7 Meter den Ball direkt mit der Innenseite ins lange Eck schob. Natürlich tat dieser Treffer unserer Mannschaft gut und man führte das eigene Spiel jetzt noch mit mehr Selbstvertrauen. Zwar spielte man sich keine weiteren Hochkaräter heraus, kontrollierte aber das Spiel und den Gastgeber, was mit einer eigenen Führung im Rücken ja auch nicht so unwichtig ist.

Mit dieser knappen Führung wurden dann die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause bereitete man sich dann sorgfältig auf einen möglichen „Sturmlauf“ des Gegners vor und warnte vor ganz schwierigen ersten 10. Minuten der 2. Halbzeit. Die gespielte Saison zeigte, dass gerade in diesen Minuten oftmals unsere Mannschaft nicht so richtig wach war, doch an diesem Tage sollte das anders sein. Zwar versuchte der Gastgeber jetzt mehr Druck zu machen, doch immer wieder gewannen unsere Jungs wie schon in der ersten Hälfte die wichtigen Zweikämpfe und so sah man ein Spiel in den ersten 10. Minuten, dass ein Spiegelbild der ersten 40. Minuten war. Ein Spiel in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und von vielen Mittelfeld- Aktionen geprägt war. Nach einem Eckball unserer Truppe ergab sich dann plötzlich die riesen Chance. Ein zu kurz abgewehrter Ball kam zu Leif Trampnau und dessen Schuss landete noch abgefälscht vor die Füße von Tim Schmidt am 5 Meter- Raum, doch leider war Tim zu überrascht, um den Ball vernünftig zu kontrollieren bzw. abzuschließen. In der 60. Minute dann die erste und einzige Tormöglichkeit der Hausherren. Ein glänzend getretener Freistoß aus 25 Minuten konnte unser sonst beschäftigungsloser Torwart Jendrick Klein toll an die Oberkante der Latte lenken. Danach boten sich für unsere Mannschaft immer größere Räume die durch schnelles Direktspiel auch optimal genutzt wurden. Vielen gelungene Umschaltaktionen, folgten vielen großartigen Chancen. In der 65. Minute hatte Janis Plötz die riesen Gelegenheit, als er nach tollem Pass von Nico Wirtz in die „Gasse“ frei vor dem Tor den Ball zwar am Torwart vorbeispielen konnte, doch der Ball vom Innenpfosten nicht ins Tor, sondern wieder ins Feld sprang. Wiederum 2. Minuten später wurde Levin Berger’s Lupfer, nach flacher Hereingabe von Leif Trampnau, auf der Linie geklärt. Immer wieder kam unsere SG Wilstermarsch gefährlich vor das Tor, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Die „Erlösung“ dann 2. Minuten vor Schluss. Nach einem Eckball war es wiederum Tim Bade der den Ball eine leichte, aber entscheidende Richtungsänderung verpasste und der Ball diesmal vom Innenpfosten ins Tor „trudelte“. Riesen Jubel bei den Fans am Rand und den Spielern auf dem Feld! Zweifellos die Entscheidung in diesem Spiel. In der Schlussminute hätte Janis Plötz sogar noch erhöhen können, doch frei vor dem Tor scheiterte er am gegnerischen Torhüter. Nur kurz danach erfolgte der Schlusspfiff und es war geschafft….AUSWÄRTSSIEG! Die Freude war riesengroß bei allen Beteiligten, sofern Anhänger von der SG Wilstermarsch und die lange Heimfahrt wurde mit Siegesgesang angestimmt. Doch bei aller Euphorie ist man noch nicht am Ziel. Am nächsten Sonnabend muss erst auch das 2. Spiel gegen den Meister der Kreisliga Lübeck,  die SG Dänischburg/ Schwartau erfolgreich bestritten werden, nur dann darf man sich über den möglichen Aufstieg freuen. Diesmal muss die Mannschaft nicht reisen, sondern darf sich auf ein Heimspiel freuen. Gespielt wird dann in Wewelsfleth und Anpfiff ist um 16 Uhr! Grandios wäre, wenn möglichst viele Freunde/ Bekannte/ Geschwister ect. unser Team unterstützen würden! Die Mannschaft braucht Euch!

Bedanken möchte sich die Mannschaft noch einmal recht herzlich bei den Eltern/ Geschwister und Freunden für die tolle Unterstützung bei dieser weiten Auswärtsfahrt, bei Andrea Plötz die ein tolles Frühstück organisiert hatte (auf der Hinfahrt wurde noch ein Pause gemacht, damit sich die Jungs noch einmal die Beine vertreten können, um sich für das Match noch etwas zu stärken) und beim Autohaus Stoldt für die kostenlose Leihgestellung eines 7- Sitzers (VW-Sharan).

 

Diesen großartigen Erfolg feierten: Jendrik Klein, Lewe Heutmann, Henning Tim, Nico Wirtz, Peer Goede, Jannis Waage, Tim Bade, Ole Martens, Levin Berger, Janis Plötz, Leif Trampnau, Tim Schmidt und Tino Hennings

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster