Mühsamer Sieg für die B-Jugend der SG Wilstermarsch

16:11 24.04.2017 (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag ging es für die B-Jugend der SG Wilstermarsch zum Tabellenvorletzten der Kreisliga West nach Horst. Nach zweiwöchiger Fussballpause durfte endlich wieder Fussball gespielt werden. Die äußeren Bedingungen waren jedoch für beide Mannschaften schwierig, der Wind und auch zeitweise Hagel sorgten für eine unangenehme Atmosphäre.
Die Mannschaft kam gut in die Partie und konnte bereits nach sieben Minute, zwei Großchancen verbuchen. Ole Martens traf aus kürzester Distanz nur den Querbalken und Leif Trampnau scheiterte frei vor dem Tor am Horster Schlussmann.
Im Verlauf der ersten Hälfte war die SGW zu häufig nicht aufmerksam genug, sodass das Spiel vor sich hinplätscherte und man keine überzeugende Leistung abrief.
Tim Bade, Janis Plötz und Ole Martens vergaben beste Möglichkeiten zur Führung und somit ging es ohne Tore in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel, Horst verteidigte im Rahmen ihrer Möglichkeiten und die SG Wilstermarsch konnte nicht mit der notwendigen Entschlossenheit im Angriffspiel agieren. Tim Schmidt kam nach einer Stunde ins Spiel, für den fleißigen aber glücklosen Ole Martens.

In der 62. Spielminute die hochverdiente und beruhigende Führung durch Janis Plötz, klasse in Szene gesetzt von Peer Goede, blieb Plötz eiskalt und schob den Ball am Torhüter vorbei. Nur zwei Minuten später hätte Plötz den Doppelpack schnüren können, sein Kopfball nach Flanke von Trampnau ging allerdings nur an die Latte.
In dieser Phase zeigte die SG Wilstermarsch wozu sie fussballerisch in der Lage ist, leider dauerte diese nur kurze Zeit an. Horst verbuchte in der 74. Spielminute den ersten Torschuss der Partie, konnte die Defensive der SGW aber zu keiner Zeit ernsthaft in Bedrängnis bringen.
Zwei Minuten vor Schluss, brillierte Levin Berger mit einer schönen Einzelaktion. Mit Tempo und Entschlossenheit ging er am Verteidiger vorbei, nahm den Kopf hoch und hob den Ball aus 20 Metern über den, zu weit vor dem Tor stehenden, Torhüter. Das Tor zum 2:0 sollte auch gleichzeitig der Endstand sein.
Dienstag reist man zum Pokalhalbfinale nach Schenefeld und am Freitag, den 28.4. ist um 19 Uhr das Tabellenschlusslicht aus Nordhastedt zu Gast in Beidenfleth, die Mannschaft freut sich auf viele Zuschauer.
Die nächsten drei Punkte sammelten : Jendrik Klein, Nico Wirtz, Lewe Heutmann, Peer Goede, Tim Bade, Jannis Waage, Levin Berger, Leif Trampnau, Janis Plötz, Marvin Noll, Ole Martens und Tim Schmidt.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster