Wichtiger Heimsieg für die B1 – Jugend der SG Wilstermarsch

07:17 08.03.2017 von Frank Goede (0 Kommentare)

Das Hinspiel konnte mit 3:0 gewonnen werden, verlangte der SG Wilstermarsch allerdings alles ab und nicht weniger wäre im Rückspiel nötig um die ersten drei Punkte der Rückrunde einzufahren.
Personell fehlten gesundheitsbedingt mehrere Spieler, Torhüter Jendrik Klein wurde erneut glänzend vertreten durch den gut aufgelegten Leon Prätzel. Peer Goede und Henning Timm fielen komplett aus und bereits früh im Spiel musste der angeschlagene Janis Plötz den Platz verlassen.
Die SG Wilstermarsch begann verhalten, die lange Winterpause steckte dem ein oder anderen Spieler noch in den Knochen und viele Aktionen gelangen in den ersten Minuten nicht.
Umso wichtiger, dass der erste gelungene Angriff zur Führung verhalf. Marvin Noll konnte sich in der 15. Spielminute den Ball auf der rechten Seite erkämpfen, legte den Ball flach in die Mitte und der gut eingelaufene Leif Trampnau hielt nur noch den Fuß dagegen.
Die Sicherheit und Struktur wurde von Minute zu Minute sichtbarer und die SG Wilstermarsch arbeitete sich in dieses Spiel. Zehn Minuten nach der Führung war es Tim Bade vergönnt die Führung auszubauen. Mit einem schönen Schuss aus 20 Metern ließ er die Heimmanschaft jubeln.
Dieser sollte auch Initiator des nächsten Treffers sein, indem er den Ball gut eroberte und Ole Martens in die Tiefe schickte, dieser umkurvte noch einen Verteidiger und netzte zum 3:0 ein.
Zur zweiten Hälfte kam Tino Hennings für den fleißigen Ole Martens. In der Vergangenheit begnügte sich die SG Wilstermarsch häufig mit der Führung, man zeigte zwar zu Beginn eine gute zweite Halbzeit, brachte sich durch fahrige Aktion aber erneut selbst in Bedrängnis. Ein Ball konnte in der Defensive nicht geklärt werden und die Gäste konnten den Anschlusstreffer erzielen.
Fünf Minuten später stellte Leif Trampnau erneut den alten Abstand wieder her, einen Pass in die Tiefe von Lewe Heutmann konnte er erlaufen und ließ dem Torhüter keine Chance.
Nur kurze Zeit später konnte Torhüter Leon Prätzel einen 30 Meter Freistoß zunächst noch an den Pfosten lenken, hatte beim Nachschuss aber keine Chance und somit kam die SG Westerdöfft noch einmal heran. In den letzten 15 Minuten ließ die SG Wilstermarsch allerdings nicht mehr viel zu und hatte selbst noch gute Chance, die jedoch ungenutzt blieben. Somit blieb es bei einem verdienten 4:2 Heimerfolg für die SG Wilstermarsch. An dieser Stelle ein großes Lob für den C-Jugendlichen Jost Rohwedder, der bereits nach 18 Minuten für Janis Plötz ins Spiel kam und ein ganz starkes Spiel machte.
Vieles lief noch nicht so rund wie in der Hinrunde aber auf dieser Leistung kann man für die nächsten sehr wichtigen Spiele aufbauen und Selbstvertrauen schöpfen.
Das nächste Spiel findet bereits am Mittwoch, den 8.3. in Hohenwestedt statt, ehe es am nächsten Wochenende zum Spitzenspiel nach Schenefeld geht.
Die ersten drei Punkte in der Rückrunde holten : Leon Prätzel, Tim Schmidt, Ole Friedrichs, Lewe Heutmann, Nico Wirtz, Jannis Waage, Tim Bade, Marvin Noll, Janis Plötz, Leif Trampnau, Ole Martens, Levin Berger, Tino Hennings und Jost Rohwedder.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster