A1 Mit einem Sieg in die Winterpause

47:11 13.12.2016 (0 Kommentare)

Nach der katastrophalen Leistung in Ahrensburg war nicht nur Wiedergutmachung angesagt, sondern die SGW wollte gleichzeitig mit einem Sieg das Jahr 2016 beenden. So hatte man sich zwei Ziele gesteckt, die am vergangenen Samstag in beeindruckenderweise erfüllt wurden.

Mit einem 6:1 (3:1) Sieg beim SV Wahlstedt bereitete die anschließende Weihnachtsfeier gleich doppelten Spaß.

Dabei hatte die SG Wilstermarsch einen Auftakt nach Maß, denn nach sieben Minuten konnte Massoud Rafa eine herrliche Hereingabe von Finn Zils zum 1:0 nutzen. Der fulminante Auftritt geriet in der 15. Min. nur kurzzeitig ins Stocken, denn der Gastgeber konnte aus seiner einzigen und letzten Torgelegenheit des gesamten Spiels den Ausgleich erzielen. Nur drei Minuten später stellte Finn Zils mit dem 2:1 den alten Abstand wieder her.

Danach mischte die SGW den SV Wahlstedt so richtig auf. Einziges Manko aber ist und bleibt die Chancenauswertung. Nur Sajad Tahiri konnte in der 45. Min. aus diversen Tormöglichkeiten Kapital schlagen und netzte zum 3:1 ein.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die SGW erarbeitete sich Torgelegenheiten fast schon im Minutentakt, doch erst in der 60. Min. war erneut Sajad Tahiri zur Stelle und drückte einen Abpraller zum 4:1 über die Linie. Nur eine Minute später war Massoud Rafa zur Stelle und nutzte eine Flanke von Dustin Döring zum 5:1. Und der Gastgeber ? Er brachte im Angriffsdrittel rein gar nichts zu Stande. Nicht eine gefährliche Situation in der zweiten Halbzeit, so dass SGW-Torhüter Bent Meyer einen geruhsamen Nachmittag verbringen konnte. Das wirft natürlich die Fragen auf, wie: war die SG Wilstermarsch an diesem Tag wirklich so gut oder hatte der SV nur einen rabenschwarzen Tag, so wie die SGW vor vierzehn Tagen in Ahrensburg ? Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte, denn der SV hatte in den letzten Wochen durchweg positive Ergebnisse. Für die SGW letztendlich egal, denn man hatte sich zwei Ziele gesteckt und die galt es zu erfüllen.

Mit dem Tor des Tages durch Finn Zils in der 65. Min. hatte die Partie dann auch noch einen besonderen „Leckerbissen“ zu bestaunen. Ungefähr fünf Meter von der rechten Eckfahne entfernt nahm Finn das Spielgerät volley und hämmerte den Ball von der Torauslinie mit seinem schwachen rechten Fuß zum 6:1 in die Maschen. Ähnlich machte es Marco van Basten 1988 im Endspiel der Europameisterschaft gegen Russland. Ein sagenhaftes Traumtor !!!

Mit diesem tollen Ergebnis geht A-Jugend in die Winterpause, denn erst am 04.03.2017 beginnt für die SG Wilstermarsch die Rückserie. Der Gegner heißt dann: man mag es kaum glauben, aber der Spielplan hat es so gewollt: SV Wahlstedt.

In Wahlstedt waren im Einsatz: Bent Meyer – Tim Ole Appel, Nils Rave,

Leon Reimers (73. Min. Mika Rüter), Lasse Kalwat – Massoud Rafa (69. Min. Jonas Feller), Klaas Glöyer, Jonas Bischoff, Dustin Döring – Sajad Tahiri (68. Min. Omid Tajik), Finn Zils

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster