B1-Jugend der SG Wilstermarsch marschiert

21:16 21.11.2016 (0 Kommentare)

Björn Rathmann berichtet:

Bereits am vorletzten Samstag ging es für die Mannschaft von Charly Berger und Björn Rathmann zum Tabellenletzten nach Nordhastedt. Drei Punkte waren fest eigeplant und darüber hinaus wollte man etwas für das Torverhältnis tun, um dem Tabellenführer aus Schenefeld auf den Fersen zu bleiben.
In der ersten Halbzeit konnte die SGW bereits mit 4:0 in Führung gehen, Ole Martens traf dreimal und auch Nico Wirtz konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Bereits zur Halbzeit hätte man durchaus höher führen können aber man vergab beste Chancen. Nordhastedt konnte keinerlei Torgefahr ausstrahlen und Torhüter Jendrik Klein blieb über die gesamte Spielzeit beschäftigunglos.
Nach der Halbzeitpause konnte sich erneut der beste Einwechselspieler der Liga auszeichnen. Phillip Stoldt erhöhte mit einem Doppelpack kurz nach der Halbzeit auf 6:0. Bereits sein siebtes Saisontor, allesamt erzielte er als Einwechselspieler.
Die Mannschaft der SGW verlor anschließend phasenweise die Einfachheit in ihrem Spiel und agierte nicht mehr konsequent genug, was sicherlich auch dem Spielstand geschuldet war.
Somit mussten es zwei schöne Fernschüsse von Leif Trampnau sein, die das Ergebnis um weitere zwei Tore in die Höhe schrauben sollten.
Zum Abschluss blitzte nochmal die spielerische Stärke der SGW auf, einen klasse Spielzug über mehrere Stationen konnte Tino Hennings zum 9:0 Endstand einnetzen.

Ein Sieg, der auch in der Höhe, vollkommen in Ordnung geht und auch durchaus hätte höher ausfallen können.

Für die SGW auf dem Platz : Jendrik Klein, Tim Schmidt, Jannis Waage, Nico Wirtz, Ole Friedrichs, Levin Berger, Leif Trampnau, Ole Martens, Janis Plötz, Tim Bade, Marvin Noll, Phillip Stoldt, Tino Hennings und Jannik Moser.

Am vergangenen Freitag traf die Mannschaft der SGW in Beidenfleth auf die Gäste vom SC Itzehoe. Personell ging die Heimmannschaft auf dem Zahnfleisch, mit Peer Goede, Phillip Stoldt, Jannis Waage, Tim Schmidt und Jannik Moser fielen gleich fünf Spieler für die Partie aus. An dieser Stelle ein großes Lob an den C-Jugend Spieler Linus Rehan, der sich sofort zur Verfügung stellte und in seinem ersten Spiel in der B-Jugend sogar einen Treffer markieren konnte.
Aufgrund der vielen Umstellungen und auch sicher den schwierigen Platzverhältnissen geschuldet, begann das Spiel sehr zerfahren. Nach etwa 20 Minuten fand die SGW besser ins Spiel und verzeichnete die ein oder andere gute Chance, die aber noch nicht zwingend genug zuende gespielt wurden.
Nach etwa 30 Minuten dann der Doppelschlag der SGW, Leif Trampnau setzte sich auf links durch, zwei Spieler des SCI konnten den Ball in der Mitte nicht klären und somit konnte Marvin Noll den Ball einnetzen.
Nur kurze Zeit später wieder eine Koproduktion dieser beiden Spieler, diesmal setzte sich Marvin Noll auf der rechten Seite durch und bediente Leif Trampnau der auf 2:0 erhöhte.
Ein  Ergebnis, welches zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaft war, denn die SGW machte bis dato kein gutes Spiel. Bälle konnten kaum erobert werden, die Entfernung zu den Gegenspielern war zu groß und im Offensivspiel agierte man fahrig. Umso schöner, dass zehn starke Minuten ausreichten um in Führung zu gehen.
In den letzten Minuten der ersten Halbzeit verlor die Heimmannschaft dann erneut den Faden, wie gerade schon beschrieben gab es sehr unkonzentrierte Phasen im Spiel der SGW, in Folge dessen konnte der SCI kurz vor der Halbzeit noch den Anschlusstreffer markieren.
In der Halbzeitpause appelierten die Trainer an die Einstellung der Mannschaft, denn nur wenn diese stimmig ist, könnte man dieses Spiel in der zweiten Halbzeit erfolgreich gestalten.
In der zweiten Halbzeit spielte die SG Wilstermarsch absolut überzeugend, die neu formierte Defensive mit Henning Timm, Lewe Heutmann Tino Hennings und Tim Bade machten an diesem Tag ein klasse Spiel und ließ in der zweiten Halbzeit keinen Torschuss zu. Die Zweikämpfe wurden viel bissiger bestritten und in der Offensive konnte man immer wieder gefährlich vor das Tor kommen. Ein Freistoß aus 30 Metern von Janis Plötz war schließlich der Brustlöser für die SGW, satt getroffen schlug dieser im linken Winkel ein.
Zehn Minuten später war es erneut Janis Plötz vergönnt auf 4:1 zu erhöhen, der Torhüter konnte in dieser Situation gut parieren, doch sinnbildlich für die zweite Hälfte der SGW, ließ man einfach nicht locker, setzte nach und belohnte sich selbst!
Linus Rehan, der zwischenzeitlich für Ole Martens auf den Platz gekommen war und eine super Parie ablieferte, markierte das 5:1 auf Vorarbeit vom starken Janis Plötz. Die Belohnung für einen klasse ersten Einsatz in der B-Jugend.
Der Widerstand des SCI war spätestens jetzt gebrochen, nur drei Minuten später segelte eine Ecke von Janis Plötz in den 16er, wo Lewe Heutmann schon lauerte und sein erstes Saisontor zum 6:1 bejubeln durfte.
Den 7:1 Endstand markierte dann der Top-Torjäger der SGW, mit einem strammen Schuss aus 20m erzielte Leif Trampnau sein zweites Tor des Tages.
Die SG Wilstermarsch bleibt ungeschlagen und führt gemeinsam mit dem TS Schenefeld die Kreisliga West an.
Ein großes Kompliment an diesem Tage an die gesamte Mannschaft, bei der schwierigen Personalsituation bewies man Moral und konnte vor allem in der zweiten Halbzeit voll überzeugen.
Für die SG Wilstermarsch spielten an diesem Tage : Jendrik Klein, Henning Timm, Tino Hennings, Lewe Heutmann, Tim Bade, Levin Berger, Nico Wirtz, Marvin Noll, Janis Plötz, Leif Trampnau, Ole Martens und Linus Rehan.

Am Samstag, den 26.11. reist die Mannschaft nach Averlak um dort weitere drei Punkte einzufahren.
Das nächste und auch letzte Heimspiel des Jahres findet am Freitag, den 2.12. um 19 Uhr in Beidenfleth gegen die SG Störtal statt. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster