SGW 2 unterliegt Kellinghusen mit 0:4 & SGW 1 spielt unentschieden

50:11 08.11.2016 (0 Kommentare)

Die SGW II berichtet aus Wewelsfleth

 
Am Samstag den 05.11.16 musste die 2. Damenmannschaft der SG Wilstermarsch gegen den Tabellenführer VfL Kellinghusen ran.
Obwohl die Tabellenführer das Spiel dominierten, schaffte die SGW es gut gegen die Gäste standzuhalten.
In der 12. Spielminute hatte der Gastgeber durch einen Freistoß von Elina Staade ihre erste Torchance, die sie jedoch nicht verwerten konnten.

Fünf Minuten später gelang es den Gästen dann das erste Tor zu erzielen, sodass die SGW in Rückstand geriet.
Zehn Minuten vor der Halbzeit Pause dann erneut ein Freistoß von Elina Staade für die SGW Damen, der jedoch leider auch nicht ins Tor ging.
Kurz darauf dann das zweite Tor der Gäste. Das Spiel blieb umkämpft, die Heimmannschaft versuchte gegen den Erstplatzierten standzuhalten.
Mit einem Stand von 0:2 ging es dann in die Halbzeitpause.
Auch in der 2. Hälfte dominierten die Gäste das Spiel und schossen in der 70. Spielminute dann das 0:3 und in der 78. Minute das 0:4.
Die SGW schaffte es nicht trotz guter Torchancen einen Treffer zu landen.
In der 80. Spielminute hatte Elina Staade dann erneut eine Torchance, schoss jedoch leider überhin.
Mit einem Endstand von 0:4 verlor die SGW 2 die Partie gegen den Tabellenführer.

 

Die SGW I berichtet aus Kaltenkirchen

Für die Frauenmannschaft der SG Wilstermarsch I ging es nach einer zweiwöchigen Spielpause am letzten Sonntag zum Tabellenletzten FSC Kaltenkirchen. Trotz der klaren Favoritenrolle war die SGW vor der Partie auf Kunstrasenplatz gewarnt, da man auf solchem Untergrund in den letzten zwei Jahren keinen einzigen Sieg holte. Die SGW fand schwer ins Spiel, ließ den Gastgebern zu viel Raum und so fiel bereits in der 9. Minute das Gegentor. Nachdem ein missglückter Abwehrversuch nur an den Pfosten gelenkt werden konnte, netzte der FSC den Abpraller zum 0:1 ein. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, in der 44. Minute, erzielte Jenny Rohwer das verdiente 1:1. Mit einer kurzen Drehung ließ sie ihre Gegenspielerin stehen und platzierte den Ball aus 22 Metern Entfernung direkt unter der Latte. Auch in der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nachdem sich Lilith Kockmeyer in der 54. Minute gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte, bediente sie Jenny, die mit einem strammen Schuss ins rechte untere Eck den 2:1-Führungstreffer markierte. Die SGW geriet zehn Minuten vor Schluss, als der FSC seine letzten Kräfte mobilisierte, nochmal in Bedrängnis. Nach einem Eckball in der 86. Minute landete ein Klärungsversuch von Luisa Schwardt unglücklich im eigenen Tor. Fazit der Partie: Das späte Gegentor war zwar ärgerlich, dennoch war das Unentschieden leistungsgerecht.

Für die SGW spielten: Maria Fernanda Birner, Gyde Meiforth, Neele Karstens, Franziska Heesch, Luisa Schwardt, Jennifer Rohwer, Anja Schröder, Lea Schwardt, Janine Pusch, Angie Kolbe, Lilith Kockmeyer, Inga Carstens, Kira Bahr und Svea Franz.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster