Auswärtssieg! C1 kehrt mit 3 Punkten im Gepäck aus Ratzeburg zurück!

34:16 06.06.2016 von Frank Goede (0 Kommentare)

Boa, was für eine Tour! Gut das sich Trainerteam und Eltern für die längste Auswärtstour im Vorwege abgesprochen haben, noch zwischendurch eine kleine „Frühstückspause“ einzuplanen, damit das Team gestärkt diese Aufgabe antreten kann. Wenn man im Nachhinein das Ergebnis betrachtet und gerade die erste Halbzeit näher analysiert, war dies genau die richtige Entscheidung, denn die Jungs waren vom Anpfiff weg frisch und hochmotiviert auf dem Platz.

Auf dem neuen, aber kleinen Kunstrasenplatz wollte man den Gegner schon im Aufbau stören und mit dieser Spielweise kam der Gastgeber überhaupt nicht zurecht. Immer wieder wurde viel Druck auf den ballführenden Spieler ausgeübt und mögliche Passwege zugestellt. Schon früh konnten dadurch die Weichen auf Sieg gestellt werden. Schon nach 13. Minuten stand es dann auch 2- 0. Jost Rohwedder wurde 2x glänzend freigespielt und wirkte im Abschluss wie ein „alter Hase“, als er den Ball mit aller Ruhe in die gegnerischen Maschen einschob. Kurze Zeit später zeigte auch Ratzeburg, dass man sich noch nicht aufgegeben hatte, doch einen fulminanten Schuss aus 17. Metern, wurde von unserer Nr. 1, Jendrik Klein, mit einer Weltklasse- Parade gehalten. Weiter aber spielbestimmend und zielstrebig unsere Jungs. Wunderschön anzusehen, wie sich immer wieder schnell, mit viel Laufarbeit verbunden, durch das enge Mittelfeld kombiniert wurde. In der 20. Minute war es dann Janis Plötz vorbehalten, als er keine Mühe hatte den Ball aus einem Meter zum 3-0  über die Linie zu drücken, nachdem im Vorwege schon 3 Schussversuche immer wieder von der Ratzeburger- Abwehr geblockt wurden. Der Anschlusstreffer 5. Minuten später dann eher „aus heiterem Himmel“. Nachdem ein Angriff des Gastgebers unterbunden werden konnte, wurde der Ball aber in der Vorwärtsbewegung schnell wieder verloren. Der Gegner hatte plötzlich viel Raum und nutzte den auch konsequent. Geschickt wurde der Außenspieler einbezogen, der eine sehr schöne Flanke auf den freistehenden Stürmer zirkelte,  und dieser dann mit dem Kopf zum 1-3 verkürzte. Keineswegs geschockt durch diesen Gegentreffer machten unsere SGW weiter mit dem eigenen druckvollen Spiel und erzielten noch vor der Pause die beiden schönsten Tore dieser Partie. Beim 4-1 bekam Janis Plötz den Ball am Strafraum serviert, legte den Ball kurz und gekonnt am Gegenspieler vorbei und zirkelte den Ball mit der Innenseite wunderschön ins Netz. Beim 5-1 kurz vor der Pause agierten die beiden überragenden Spieler der 1. Halbzeit gemeinsam. Wieder wurde ein Ball noch in der gegnerischen Hälfte abgefangen und auf Janis gespielt, der sich noch mit dem Rücken zum Tor blitzschnell drehte und durch einen Traumpass aus dem Fußgelenk,  genau durch die Schnittstelle der Abwehr spielte und wiederum Jost eiskalt den Ball am herauseilenden Torwart ins Tor einschob. Was für eine grandiose erste Halbzeit von unserer Truppe. Der zweite Durchgang gestaltete sich dann ein wenig ausgeglichener. Unsere Jungs nahmen aufgrund der sicheren Führung und den tropischen Temperaturen, merklich Tempo aus ihrem Spiel und machten jetzt nicht mehr als nötig, so dass der Gastgeber aus Ratzeburg sich auch einige offensiv Aktionen erspielen konnte, die aber von unser durch Nikolaus Petka toll organisierten Defensive immer wieder entschärft werden konnten. Auch wir hatten weiterhin großartige Chancen und oftmals den Torschrei auf den Lippen, doch entweder hielt der gegnerische Torwart oder im letzten Moment war noch ein Bein dazwischen. Selbst ein gegnerischer Verteidiger auf der Torlinie wurde (gleich 2x hintereinander) eher getroffen als das gegnerische Tor….unglaublich, aber auch stöhnen auf hohem Niveau, da das Spiel natürlich längst entschieden war. Doch trotzdem durften wir noch über 2 Tore jubeln. Mit seinem ersten Verbandsliga Tor durfte sich Gunnar Hinz feiern lassen. 2 Minuten vorher hatte Gunnar noch eine riesen Möglichkeit überhastet vergeben, doch nur wenig später machte er es besser und vollendete einen Pass, als er frei auf den Torwart zulaufend den Ball ins Netz schob. Den Schlusspunkt dann durch einen von Tino Hennings getretenen Freistoß aus 18 Metern, der sich sicherlich nicht unhaltbar zum 7-1 in das Tor senkte. Als Schlusswort diesmal kein sportliches Fazit, sondern einfach nur einmal an großes DANKESCHÖN an alle Eltern, die nicht nur ein super zweites Frühstück für uns organisierten, sondern IMMER „Gewehr bei Fuß“ stehen, sobald etwas ansteht, sei es Fahrgemeinschaften zu bilden, als Betreuer einzuspringen, oder als Fangemeinde die Kids zu unterstützen, oder, der, oder…..! Vielen Dank, ohne EUCH würde so eine Saison nicht zu bewältigen sein!

 

Zum siegreichen Team gehörten: Jendrik Klein, Matti Feller, Islam Archakov, Nico Wirtz, Nikolaus Petka, Levin Berger, Tino Hennings, Linus Rehan, Janis Plötz, Marvin Noll, Jost Rohwedder, Gunnar Hinz und Yannick Stoldt

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster