1 Wochenende = 2 Siege! Sensationelle Leistung der C1!

38:16 02.05.2016 von Frank Goede (0 Kommentare)

Das Pokalfinale vor Augen war es den Jungs am Freitag deutlich anzumerken, dass ein wenig die Konzentration fehlte. Gerade in der 1. Halbzeit fand man sehr schlecht ins Spiel, leistete sich viele Abspielfehler und konnte ein glückliches Unentschieden in die Pause retten. In der 2. Halbzeit wurde dann wesentlich mehr investiert und profitierte auch von 2 Torwartfehlern. Letztendlich verdiente man sich den Arbeitssieg aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte.

Die Tore für unsere Truppe schossen gegen einen unbequemen Gegner aus Reinfeld: 2x Janis Plötz,  Tino Hennings, Jost Rohwedder und Leif Trampnau

 

Am Sonntag dann eine ganz andere Truppe! Das Trainerteam Charly Berger/ Klaus Wirtz stellte schon weit vor Anpfiff eine große Anspannung bei den Spieler fest. Kein Wunder, denn für die meisten war es das erste große Finale in der noch jungen Karriere als Fußballer. Früh reiste man zum Endspielort nach Hohenwestedt, um schon einmal ein wenig Eindrücke bei anderen Spielen zu sammeln, um dann vielleicht ein wenig „entspannter“ das eigene bestreiten zu können. Gewarnt war man vor dem Gegner Fortuna Glückstadt, der eine eindrucksvolle Saison in der Kreisliga spielt und dort in 15 Spielen, bereits ein Torverhältnis von 100:13 Toren erzielt hat. Doch wie die Mannschaft dies gerade in der ersten Halbzeit löste, war schon sehr beeindruckend! Von der ersten Minute auf das eigene Spiel fokussiert, spielten unsere Jungs einen tollen Fußball. Mit einer überragenden Defensivleistung ließ man keine Chance der Glückstädter zu und konnte seinerseits durch flexibles Umschaltspiel eine Vielzahl an eigenen Chancen herausspielen. Nach tollen Chancen für Leif (scheiterte am Torwart), Linus (2x allein vor dem Tor) oder Nico mit Kopfball an den Innenpfosten (danach wurde der Ball von der Linie gerettet), hätte es gerne schon 2-0 oder 3-0 für uns stehen können. Das Tor schien wie vernagelt, doch statt zu verzweifeln, legten unsere Jungs weiter nach und wurden 10. Minuten vor der Halbzeit belohnt. Nach einer Ecke von Janis Plötz wieder viel Unruhe im gegnerischen Strafraum. Nachdem der Ball zu kurz heraus gespielt wurde, fasste sich Nikolaus Petka ein Herz und drosch das Leder unhaltbar ins Tor. Riesenjubel beim Team und Anhängern der SG Wilstermarsch. Mit diesem (leider zu knappen) Ergebnis ging es dann in die Pause. In der 2. Halbzeit dann in den ersten 15-20 Minuten erst einmal viel Leerlauf auf beiden Seiten und das Spiel verflachte ein wenig. Vielleicht war nach dem Spiel am Freitag und der furiosen ersten Hälfte jetzt auch ein wenig der „Akku“ leer und nachdem eine erste heikle Situation durch eine Schusschance der Glückstädter überstanden wurde, war es der Startschuss die letzten 15. Minuten mit „Mann und Maus“ das denkbar knappste aller Ergebnisse zu verteidigen. Aber auch diese letzte Drangphase des Gegners wurde von der Truppe bravourös gemeistert und als dann endlich vom sehr gut leitenden Schiedsrichter diese sehr faire Partie  abgepfiffen wurde, kannte der Jubel keine Grenzen. Total „platt“ wurde noch einmal die „Humba“ angestimmt und der ein oder andere tanzte sich zu seinem ersten Krampf;-)))))).

 

Chapeau Jungs! Das Trainerteam, Eltern, Geschwister und Freunde ziehen den Hut vor dieser einmaligen und zugleich großartigen Leistung und sagen DANKE für dieses tolle Wochenende!

 

Zu dieser Wahnsinns-Truppe gehören: Jendrik Klein, Islam Archakov, Matti Feller, Gunnar Hinz, Nico Wirtz, Nikolaus Petka, Levin Berger, Leif Trampnau, Tino Hennings, Linus Rehan, Janis Plötz, Marvin Noll, Jost Rohwedder und Niklas Hugger

 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster