SG Wilstermarsch Damen I gehen beim Tabellenzweiten unter

20:19 19.04.2016 von Frank Goede (0 Kommentare)

Das Team war stark ersatzgeschwächt, unter anderem durch Konfirmationen und Verletzungen. Um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können, musste ein Austausch der Spielerinnen zwischen erster und zweiter Mannschaft erfolgen. So kam es, dass fünf Spielerinnen, die bereits 90 Minuten lang das Spiel der zweiten Mannschaft bestritten hatten, sich nach Abpfiff in Wewelsfleth auf den Weg nach Lübeck-Siems machten.


Es war von vornherein relativ unwahrscheinlich, dass in dieser Ausgangslage gegen den Gegner, der um die Meisterschaft und den Aufstieg spielt, gewonnen werden konnte. Daher stellte Trainer Ralf Schwardt das Team auf Schadensbegrenzung ein und formierte eine Fünfer-Abwehrkette. Dahinter sicherte Elina Staade zusätzlich ab. In der Offensive galt an diesem Sonnabend mehr denn je das Motto: „Der Angreifer ist erster Verteidiger.“

Mit dieser ungewohnten Aufgabe starteten die Damen der SG Wilstermarsch ins Spiel und versuchte, so gut wie möglich gegenzuhalten. Nachdem die ersten 18 Minuten ohne Torerfolg der stark aufspielenden Gegnerinnen verbucht werden konnten, stellte sich der Torregen ein. Trotz aller Bemühungen schafften es die Gegner immer wieder durch schnelles Spiel vor das Tor der SGW zu kommen. Insbesondere bei hohen Bällen zeigten sich die Gastgeberinnen bissiger und konnten so scharf geschossene Flanken und Eckbälle auf das Tor von Maria Birner und der SGW bringen. So gingen die Gäste mit einem 0:4 Rückstand in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Hälfte lief es für die SGW I nicht besser. Doch trotz der aussichtslosen Situation kämpften die Damen aus der Wilstermarsch weiter. Die langen Bälle, die aus der eigenen Hälfte geschlagen wurden, fanden natürlich keinen Abnehmer und kamen postwendend zurück. Die Gastgeberinnen versuchten es nun auch mit Schüssen aus der zweiten Reihe, die neben einigen individuellen Fehlern zum Torerfolg führten. Als endlich der Abpfiff ertönte, waren beide Mannschaften froh, dass dieses Spiel ein Ende hat.
So fuhr die SGW I mit einem ziemlich hohen 0:9 Endstand nach Hause.

Für die SGW I spielten Maria Birner, Malin Waage, Luisa und Lara Schwardt, Inga und Anja Carstens, Karina Ratjen, Tessa Lucht, Bente Hamann, Janine Pusch, Elina Staade und Kira Karlau.

 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster