C1 spielt nur 2-2 bei der SG Trittau/ Südstormarn!

42:17 29.02.2016 von Frank Goede (0 Kommentare)

Nach vielen, vielen Testspiel-Absagen (nur gegen die B-Jugend konnte unter der Woche einmal getestet werden), ging es endlich wieder los. Der Rasenplatz in Lütjensee präsentierte sich in einem TOP-Zustand und so freute man sich endlich wieder loslegen zu dürfen.

Gewarnt wurde im Vorwege dieses Spiel nicht auf die berühmt „leichte Schulter“ zu nehmen, doch leider sind solche Hinweise zwar sehr leicht und schnell ausgesprochen, doch vom Auszuführenden oftmals auch sehr schwer umzusetzen. So entwickelte sich ein Spiel, das von vielen Fehlern der eigenen Truppe geprägt war und man je länger das Spiel dauerte, immer mehr die Kontrolle über die eigenen Aktionen verlor.

Von Anfang an wurde nur mit langen Bällen agiert und immer wieder stand man viel zu weit weg vom Gegner. Ergebnis des Ganzen war, dass unser eigenes Spiel überhaupt nicht stattfand und man läuferisch sehr viel investieren musste um die vielen, offenen Räume immer wieder zu schließen. Trotzdem gingen unsere Jungs in Führung! Ein (wieder mal) langer Ball aus der Abwehr schien schon vom Gegner abgefangen, doch bei dem Annahmeversuch des Verteidigers flutschte der Ball unter der Sohle durch und so konnte Leif Trampnau frei auf den Torwart zulaufen, überlegt zu dem mitlaufenden Linus Rehan querpassen, der dann keine Mühe hatte in leere Tor einzuschieben. Wer jetzt gedacht hatte, dass sich unser Spiel ein wenig beruhigen würde, wurde leider eines besseren belehrt. Unsere sonst so gelobte Defensive leistete sich immer wieder leichte Abspielfehler, verlor Bälle durch unnötige Einzelaktionen und hielt so einen großartig kämpfenden Gastgeber im Spiel. Kurz vor der Halbzeit dann der Ausgleich. Ohne bis dahin richtige Chance spielten die Trittauer einen langen Ball in die Spitze. In der Hälfte unseres Team befand sich zu diesem Zeitpunkt nur der Stürmer des Gastgebers, der den Ball aufnahm und alleine auf Jendrik zusteuerte und ins Tor abschloss. Das der Schiedsrichter diesen Treffer aus klarer Abseitsstellung gab, verwunderte doch alle sehr und konnte außer dem Unparteiischen keiner so recht verstehen. Doch lange brauchten sich die Jungs nicht mit dem Gegentreffer auseinanderzusetzen, denn schon fast vom Anstoß weg der erneute Führungstreffer für unsere SG. Wieder dieser lange Ball über das gesamte Mittelfeld hinweg auf Leif, der an dem viel zu weit aus dem Tor eilenden Torwart den Ball Richtung Tor schob und wiederum Linus das Leder kurz vor der Torlinie noch einen weiteren Schubs über die Torlinie gab. Kurz darauf war dann  auch Halbzeit und man ging mit der 2-1 Führung in die Kabine und konnte sich neu ordnen.

Zu Beginn der 2. Hälfte sah das alles dann auch ein wenig nach Fußball aus, doch nach 5 Minuten verfiel man in das alte Muster und verlor zusehend den „roten Faden“. Immer wieder brachte man sich selber in Schwierigkeiten, da unnötige Zweikämpfe in der eigenen Spielhälfte geführt und oftmals verloren wurden. Bezeichnend dann der Ausgleich für den Gastgeber. Ein schon fast geklärter Ball wurde wieder verloren, die anschließende Flanke ging durch den Strafraum Richtung Außenlinie und nichts deutete auf Gefahr hin…... Ohne Not, ein wenig übermotiviert wurde dann versucht an der Strafraumgrenze den Ball ins Seitenaus zu grätschen und neben dem Ball auch ein wenig ein Gästespieler berührt. Der Schiedsrichter pfiff einen „kann“ Elfmeter der dann sicher zum 2-2 verwandelt wurde. In einer sehr hektischen Schlussphase gab es noch 2 gute Einschussmöglichkeiten für unsere Jungs (und auch eine sehr strittige Strafraumaktion gegen Jost Rohwedder im Strafraum…..), doch hatte man auch selber Glück bei einem Konter als Jendrik in einer 1-1 Situation großartig hielt. So blieb es letztendlich bei dem Unentschieden, welches sich der Gastgeber absolut verdiente und für uns an diesem Tage einfach nicht mehr drin war.

Am nächsten Wochenende kommt zum Spitzenspiel der VFR Neumünster in Wilstermarschstadion! Natürlich muss dann eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen, will man gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn bestehen. Die Truppe hofft auf tatkräftige Unterstützung!

 

Für die C1 am Ball waren: Jendrik Klein, Gunnar Hinz, Islam Archakov, Nico Wirtz, Nikolaus Petka, Levin Berger, Leif Trampnau, Tino Hennings, Linus Rehan, Janis Plötz, Jost Rohwedder, Niklas Hugger und Matti Feller

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster