Damen der SG Wilstermarsch starten mit Hallenturnieren ins neue Jahr

06:17 18.01.2016 von Frank Goede (0 Kommentare)

Inga Carstens und Lara Staade

Am vergangenen Wochenende waren beide Damenmannschaften der SG Wilstermarsch in der Halle im Einsatz. Samstag fanden die Kreismeisterschaften nach Futsalregeln in Krempe statt, an der 12 Teams aus dem Kreis Steinburg teilnahmen.

Die SGW startete mit einer knappen 1:0 Niederlage gegen den VFR Horst in das Turnier. Die Horsterinnen nutzten dabei eine ihrer wenigen Torchancen im Spiel, während es bei der SGW in der Chancenauswertung haperte. Im folgenden Spiel konnte die Leistung jedoch gesteigert werden und ein Sieg gegen die SG Vaale/Wacken erzielt werden. Auch die bis dahin ungeschlagenen Teams des TSV Heiligenstedten sowie die SG Oldendorf/Itzehoe wurden in den darauffolgenden Spielen mit 3:0 und 3:2 bezwungen.

Mit diesen Ergebnissen konnte man der ursprünglichen Forderung von Trainer Ralf Schwardt, bei diesem Turnier „mindestens weiterzukommen“ gerecht werden. Im Halbfinale wartete dann bereits der Titelverteidiger Neuenbrook/Rethwisch. Das Spiel konnte relativ offen gestaltet werden und die SGW kämpfte gut gegen die leicht überlegenen Gegnerinnen. Trotzdem musste man sich am Ende mit der knappen 0:1 Niederlage abfinden und verpasste so den Einzug ins Finale. Im Spiel um den dritten Platz konnten die Damen dann jedoch noch einmal souverän aufspielen und die Glückstädterinnen mit 3:0 schlagen. Im Finale gelang dem Verbandsligist SV Neuenbrook/Rethwisch kurz vor Spielende der Siegtreffer zum 1:0 gegen den Kreisklässler SG Oldendorf/Itzehoe.

Bei der Siegerehrung wurde die SG Wilstermarsch neben dem Erreichen des dritten Platzes bei den Hallenkreisemeisterschaften außerdem für den dritten Platz der SGW II im Rainer-Lau-Fairnesspokal der vergangenen Saison geehrt. Dies wird mit einem Preisgeld von 50€ belohnt.

Für die SGW spielten am Samstag: Eva Hübner, Anja und Bente Schröder, Corinna Looft, Lea Schwardt, Malin Waage, Corinna und Inga Carstens, Jenny Rohwer, Annika Finnern und Alena Hartmann.

Am Tag darauf folgte die SGW der Einladung zum Hallenturnier des Ausrichters TSV Buchholz. Da der Verein jedoch keine eigene Halle besitzt, stellte Burg ihre zur Verfügung. Die SGW trat mit TSV Heiligenstedten als einzige Steinburger Mannschaft gegen sieben Dithmarscher Teams an.

Im ersten Spiel traf die SGW auf die SG Barlt/St. Michel/Averlak, welches jedoch mit einer Niederlage entschieden wurde. Die Mannschaft um Trainer Detlef Bolten tat sich schwer, konnte ihre Chancen nicht verwerten und somit stand es am Ende 0:3. Im darauffolgenden Spiel gegen den Neuenkirchener SC sah es dann schon besser aus. Die SGW baute sich eine Führung aus, doch die Gegner schafften es immer wieder, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Somit ging man in einem Unentschieden auseinander (2:2). Danach waren noch der TSV Heiligenstedten und TSV Buchholz 1 zu schlagen. Diese Begegnungen wurden mit einem Sieg (1:0) und einem Unentschieden (2:2) beendet.

Die erzielten Punkte reichten jedoch nicht für das Halbfinale und somit spielte die SGW um Platz 7 gegen TSV Buchholz 2, da die Mannschaften im Punktverhältnis nah beieinander lagen. In diesem Spiel wollte man nochmal alles geben und kämpfte in den 12 Spielminuten für einen gerechten 2:1 Sieg.

Mit der Platzierung musste man sich dann zufrieden geben, denn es war ja schließlich auch nur ein Spaßturnier. Im Finale trafen dann die Mannschaften TuRa Meldorf und Neuenkirchener SC aufeinander. In einem spannenden Duell gelang es den Meldorfern, Sieger des Turniers zu werden.

Für die SGW spielten am Sonntag: Janine Schuldt, Gyde Meiforth, Mareike Loop, Kim Kuny, Ann-Christin Heutmann, Alena Hartmann, Bente Schröder, Sina Jensen, Tessa Lucht und Lara Staade

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster