Arbeitssieg der C1 in Eichede!

21:19 09.11.2015 von Frank Goede (0 Kommentare)

 

Einen zu diesem Zeitpunkt glücklichen, aber trotzdem hochverdienten Auswärtssieg landete die C1 am Sonnabend in Eichede. Zum ersten Mal in dieser Saison ging die Truppe um das Trainergespann Charly Berger/ Marc Rehan (vertrat den an der Bandscheibe operierten Klaus Wirtz/ Gute Besserung Klaus!) als leichter Favorit  in ein Spiel der Verbandsliga- Süd.

Den Jungs tat dieses „Gefühl“ in der ersten Halbzeit nicht gut und so agierte man ungeordnet und viel zu hektisch.  Immer wieder war man viel zu weit weg vom Gegenspieler und lief dem gepflegten Passspiel der Heimmannschaft ein ums andere Mal hinterher. Chancen ließ man zwar nicht zu, doch diese grundsätzliche Unkonzentriertheit war gerade bei eigenen Abschlüssen klar ersichtlich. Einige sehr gute Einschussmöglichkeiten wurden nicht genutzt und so wurde die 1. Halbzeit  torlos abgepfiffen.

Die Halbzeitpause wurde dann genutzt, um sich neu zu sortieren. Die eigene Einstellung zum Spiel wurde korrigiert und man schwor sich ein, dass Spiel nun disziplinierter anzugehen.  

Mit Anpfiff der 2. Halbzeit entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Unsere Jungs fanden endlich zu ihrem Spiel und es wurden sich Chancen im Minutentakt erspielt. Immer wieder „brannte“ es vor oder im Eicheder Strafraum lichterloh. Doch entweder rutschte bei der entscheidenden Aktion der Ball über den berühmten „Schlappen“ oder der an diesem Tag großartig parierende gegnerische Torhüter verhinderte mit tollen Paraden die Führung für unsere Jungs. Als sich dann schon langsam das Gefühl einschlich, dass die Truppe so einen Tag erwischt hätte an dem das Tor wie vernagelt ist und man ewig spielen könnte um „ins Schwarze“ zu treffen, half dann der Gastgeber. Einen weit geschlagenen Ball an den Strafraum der Eichede, wurde unter starker Bedrängnis von Tino Hennings bei Abwehrversuch so unglücklich vom Eicheder- Verteidiger geklärt, dass sich der Ball über den schon herauslaufenden Torwart zum 1-0 ins Tor senkte. Großer Jubel bei den Jungs und ebenso große Erleichterung beim Trainergespann und den wiedermal zahlreichen Fans am Spielfeldrand. Als dann nach über 4 Minuten der Nachspielzeit der erlösende Schlusspfiff des Schiedsrichters erfolgte, hatte das Zittern ein Ende und eine große Erleichterung auf Seiten der SGW war deutlich zu spüren. Mit diesem Sieg setzt sich die Truppe in der oberen Tabellenhälfte der Verbandsliga Süd ein wenig fest und man darf sich auf den nächsten Auftritt, diesmal wieder im heimischen Wilstermarschstadion gegen die SG Trittau/ Südstorman freuen.

 

 

Erfolgreich für die SGW waren: Jendrik Klein, Islam Archakov, Gunnar Hinz, Nikolaus Petka, Nico Wirtz, Levin Berger, Leif Trampnau, Tino Hennings, Linus Rehan, Janis Plötz, Marvin Krüger, Jost Rohwedder, Matti Feller und Niklas Hugger

 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster