C1 vergibt möglichen Matchball zur Meisterschaft!

38:11 25.05.2015 von Janek Schmelzing (0 Kommentare)

Jörg Berger berichtet:

 

Es hätte doch alles so schön sein können am letzten Donnerstag im Wilstermarsch- Stadion. Nach sehr ungemütlichen Vortagen, geprägt durch viel Regen und Wind, freuten sich nicht nur alle Spieler, Betreuer, Anhänger auf das Spiel, auch der Wettergott präsentierte sich von seiner besten Seite und bei optimalen äußeren Bedingungen war alles angerichtet für dieses Spitzenspiel der Kreisliga-West. Als I- Tüpfelchen konnte wieder einmal Hauke Brockmann als Stadionsprecher gewonnen werden, der beide Truppen bei der Einlaufmusik „Eye oft he Tiger“ lautstark vorstellte.  

Das Spiel begann mit einer sehr stürmischen Heimmannschaft, die von Anfang an zeigen wollte, dass sie zurecht auf Platz 1 der Tabelle steht. Die Truppe um das Trainergespann M.Raabe/ K.Wirtz setzte ihren Gegner aus Marne immer wieder früh unter Druck und spielte dann eigene Angriffe schnell und konsequent. So hatte dann man auch schon früh in der Partie die erste Großchance durch Tim Bade, aber leider ging sein Kopfball aus 5 Metern über das Tor. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Immer wieder kam man gefährlich vor das gegnerische Tor, ohne aber dann die 100% Chance herauszuspielen. Vom Gefühl her war es nur eine Frage der Zeit, wann endlich das 1-0 für die Hausherren fallen würde. Doch warum der Marner TV da oben steht, zeigte sich dann Mitte der ersten Halbzeit, als man sich aus einer Drucksituation schnell befreite und plötzlich ein Spieler frei aus halbrechter rechter Position vor Jendrik auftauchte, doch der Schuss knapp am langen Pfosten vorbei strich. Eine ähnliche Situation nur kurze Zeit später. Wieder so ein Konter, diesmal über die linke Seite, doch diesmal konnte sich Jendrik gegen den auf ihn zulaufenden Stürmer auszeichnen und hielt seine Truppe im Spiel. Das war es auch mit den Offensivbemühungen vom Gast aus Marne in der 1. HZ und so spielte weiterhin nur unsere Truppe. Viele sehr ansprechende Situationen blieben aber weiterhin in der sehr dicht gestaffelten Abwehr des Gegner hängen. Den Torschrei hatten dann die wieder einmal sehr zahlreichen Anhänger unserer C1 kurz vor dem Pausenpfiff auf den Lippen. Nach einer tolle Flanke von Leif Trampnau, konnte Alex endlich einmal seine Größenvorteile nutzen, doch sein Kopfball strich leider knapp am Tor vorbei. In der Pause herrschte bei allen Zuschauern, sofern Anhänger unserer Truppe noch gesunder Optimismus dieses Spiel zu gewinnen. Zu klar hatte man die erste Hälfte dominiert, was fehlte war eigentlich nur das 1.Tor!

Doch leider konnte unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit leider nicht an das druckvolle, schnelle Spiel anknüpfen und verlor von Minute zu Minute den berühmten roten Faden. Auch Marne stand jetzt sicherer und lies kaum noch gefährliche Aktionen zu. Immer wieder verrannten sich die Jungs in ihren Aktionen und man gab Räume frei, die der Gast versuchte zu nutzen. In der 56. Minute dann das befürchtete Gegentor! Wieder einmal eine schnelle Umschaltaktion der Marner mit einem lang gespielten Ball in den Strafraum, der leider nicht vernünftig geklärt werden konnte und so den Gast förmlich einlud die Führung zu erzielen. Wer jetzt gehofft hatte, dass unsere C1 jetzt den Hebel umlegen würde, sah sich aber leider getäuscht. Zu tief saß der Schock über den Gegentreffer. Nur 15. Minuten später war dann Schluss und große Enttäuschung bei unseren Jungs, wie auch beim Anhang. Jetzt heißt es aber wieder aufzustehen, sich einmal ordentlich zu schütteln und durch 2 Siege in den letzten Spielen so viel Druck gegenüber Marne aufzubauen, dass der Dithmarscher Konkurrent vielleicht eine Schwäche zeigt und wir auf der Ziellinie vorbei ziehen könnten! Wir sind zwar wieder vom Gejagten zum Jäger geworden, aber haben auch in der Vergangenheit gezeigt, dass wir mit dieser Rolle glänzend zurecht kommenJ

 

Auf dem Platz alles für die C1 gegeben haben : Jendrik Klein, Ole Friedrichs, Oke Strueven, Luca Goos, Nikolaus Petka, Jannis Waage Tim Bade, Leif Trampnau, Marvin Noll, Janis Ploetz, Alexander Maron, Nico Wirtz und Tim Schmidt

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster