C1 holt „Big Points“ in Hademarschen!

38:16 30.04.2015 von Janek Schmelzing (0 Kommentare)

Jörg Berger berichtet:

Nach den zuletzt doch sehr einfachen Aufgaben und hohen Siegen gegen Die SG Breitenburg (13-0) und dem TSV Heiligenstedten (8-0) war man sich bewusst, dass die Aufgabe gegen Merkur Hademarschen deutlich schwieriger werden würde. Zwar hatte man im Heimspiel noch deutlich mit 5-0  gewonnen, doch das es nicht wieder so einfach werden wird, war spätestens nach dem 3-2 Auswärtssieg der „Merkurer“ unter der Woche beiden den  starken Averlakern klar.

So entwickelte sich auch gerade in der 1. Halbzeit ein sehr interessantes, schnelles und hochklassiges Kreisligaspiel. Eine erste große Torchance für unsere C1 in der 12. Minute. Nach einem Freistoß aus halblinker Position und einer zu kurz geratenen Abwehraktion kam Leif Trampnau aus 16 Meter frei zum Schuss, doch der Ball klatschte nur gegen die Latte. Versuchte es unsere Truppe weiterhin spielerisch zum Erfolg zu gelangen, so probierte der Gastgeber aus Hademarschen es eher mit langen Bällen. Dies stellte unsere Hintermannschaft gerade in der 1. Halbzeit auch immer wieder vor einige Probleme gegen die beiden schnellen Stürmer der Heimmannschaft. Nach toller Einzelleistung des Hademarschener Stürmer, hielt  Jendrik glänzend dessen Schuss aus 16 Meter und verhinderte so einen möglichen Rückstand. Kurz darauf dann die Führung für unsere C1. Von der Mittellinie spielte Janis Plötz einen Traumpass genau in den Lauf von Leif Trampnau, der mit einem tollen Heber über den herausstürmenden Torwart zum 1-0 für unsere C1 einschoss. Mehr als dieser eine Treffer sollte in der 1. Halbzeit auch nicht mehr fallen, da sich beide Hintermannschaften immer besser auf das Spiel einstellen konnten und so Chancen Mangelware blieben.

Das sollte sich zumindest in der 2. HZ für unsere Truppe ändern. Der Gegner aus Hademarschen wurde jetzt von Minute zu Minute mehr unter Druck gesetzt. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und so wurden auch einige sehr gute Möglichkeiten herausgespielt. Ob nun der Kopfball gegen die Latte von Tim Bade, der Volleyschuss von Janis Plötz den der Torwart glänzend hielt oder die erneute Glanztat gegen Janis Plötz der frei aus halblinker Position scheiterte, das so wichtige 2-0 wollte einfach nicht fallen. 5 Minuten vor Schluss dann die RIESEN- Möglichkeit  für Alex Maron. Eine flache Hereingabe von Leif Trampnau, schoss er freistehend über das leere Tor. Jeder hat solche Situationen schon einmal miterlebt, es gibt Fußballspiele, da rächt sich so eine Chancenverwertung, doch an diesem Tage war es dann Gott sein Dank nicht so. Mit dem unbedingten Willen dieses Spiel zu gewinnen, spielten unsere Jungs weiter nach vorne und wurden dafür dann auch 1. Minute vor Schluss belohnt. Nachdem Janis Plötz im 16er gefoult wurde, verwandelte Oke Strueven den fälligen Elfmeter sicher zum 2-0 Endstand. Dann wenig später der Schlusspfiff durch den ausgezeichnet leitenden Schiedsrichters und großer Jubel bei Spielern, Betreuern und Eltern.

 

Für die C1 auf dem Platz waren: Jendrik Klein, Ole Friedrichs, Luca Goos, Janis Waage, Oke Strueven, Nico Wirtz, Nikolaus Petka, Leif Trampnau, Peer Goede, Janis Plötz, Alexander Maron und Tim Bade

 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster