Unentschieden im Tabellenkeller – 2. Herren entführt einen Punkt aus Brunsbüttel

10:21 16.03.2015 von Janek Schmelzing (0 Kommentare)


 Unbedingt wollte man das Spiel gegen den wieder erstarkten Tabellenletzten aus Brunsbüttel positiv gestalten. Doch nach den jüngsten Ergebnissen des Kontrahenten war die gesamte Mannschaft vor dem neuen Selbstvertrauen der Brunsbütteler gewarnt. Das Spiel gestaltet sich zäh und zeichnete sich in den ersten Minuten durch viele Fouls der Hausherren aus, was dem Spielfluss komplett zerstörte. Doch eben einer dieser fälligen Freistöße wurde lang in den 16er der Brunsbütteler gespielt und fiel schließlich einen Alemannen vor die Füße, der nicht lange fackelte und den Ball Richtung gegnerisches Tor schoss. Ein Arm ging raus, berührte den Ball und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Punkt – Strafstoß. Falk Dethlefs übernahm Verantwortung und erzielte mit einem platzierten Schuss den 1:0 Führungstreffer für die Alemannia. Ein frühes Tor für den SVA, dass eigentlich Sicherheit geben sollte. Doch die Hausherren fanden nun besser ins Spiel und spielten mutig nach vorne, ohne dabei zu wirklich gefährlichen Torabschlüssen zu kommen. Die Alemannia hingegen schaffte es im Spielverlauf der 1. Halbzeit auch nur noch mit Fernschüssen zu agieren, die allerdings ihr Ziel verfehlten. Das Spiel floss so vor sich hin, bis der SVA in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor und so die rechte Außenbahn für den Gegner komplett frei war. Mit einem gezielten Pass in die Mitte, stand der Stürmer des Tabellenletzten frei im 16er und verwandelte den Ball schließlich zum 1:1 in der 44. Minute. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für diesen Gegentreffer.
Die Alemannia wollte nun im zweiten Spielabschnitt den Druck wieder erhöhen, den Gegner nicht so viel Freiraum und Spielraum lassen und gezielt mit kurzen und schnellen Pässen das Mittelfeld überbrücken. Doch nach und nach schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel ein, sodass das Niveau deutlich zu sinken anfing. Bälle versprangen, Pässe kamen nicht an und Zweikämpfe wurden zu leicht verloren. Dennoch schaffte es Mischa van Holdt sich in der 65. Minute entscheidend auf der Außenbahn durchzusetzen und so den in der Mitte lauernden Kevin Rotzoll zu finden, der mit dem Kopf den erneuten Führungstreffer erzielte. Wieder brachte dieser Treffer keine nötige Sicherheit ins Spiel und so kam es mit dem zunehmenden Druck der Brunsbütteler zum verdienten Ausgleich nach einem fälligen Elfmeter. Dieser Treffer besiegelte dann letztendlich auch den 2:2 Endstand. Ein Punkt, der den SVA zwar wieder über den Strich bringt, jedoch gegen den Tabellenletzten eigentlich zu wenig ist.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster