SVA III startet erste kleine Serie!

33:13 25.08.2014 von Janek Schmelzing (0 Kommentare)

Bericht von Sebastian Dethlefs:

Am vergangenen Freitag begrüßte die dritte Herren des SV Alemannia Wilster die dritte Mannschaft vom FC Reher/Puls im Wilstermarsch-Stadion. Als Vorbote für das Bundesligaspiel Dortmund gegen Leverkusen hätte Rico Lappanese gleich nach Anstoß für das wahrscheinlich schnellste Tor in der Kreisklasse C Geschichte sorgen können. Tjark Blum setzte den Ball sofort über rechts in die Spitze, Rico zog aus 16 Metern ab, doch der Torwart tauchte ab und sicherte den Ball. Danach zierten viele Fehlpässe und Stellungsfehler das Spiel vom SVA, wodurch Reher/Puls immer besser ins Spiel kam und die eine oder andere Großchance auf dem Fuß hatte. Als allerdings in der 35. Minute das Flutlicht angeschaltet wurde, ging auch bei den Alemannen das Licht an. Axel Patszul setzte sich auf der linken Seite wunderschön durch, brachte den Ball in die Mitte zu dem gerade eingewechselten Reene Röckendorf und dieser vollstreckte mit seinem ersten Ballkontakt eiskalt zum 1:0. In der 42. Minute erhöhte man sogar noch auf 2:0. Marcel Tobien sah Tjark auf der rechten Seite komplett frei, dieser verarbeitete den Ball, vernaschte drei Gäste und zog aus 20 Metern ab. Tor und Saisontreffer Nummer zwei für Tjark. Mit dieser etwas glücklichen Führung ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit wurde unter Dauerregen dann zum reinen Kampfspiel und kostete Nerven in beiden Lagern. In der 65. Minute der Anschlusstreffer nach einem umstrittenen Elfmeter. Danach Chancen für Marvin Siesenbüttel und Kilian Kahle das Spiel zu entscheiden. Doch beide scheiterten knapp. In der 90. Minute riesen Glück für Wilster. Nach Freistoß in den Strafraum stand einer der Gäste am langen Pfosten frei. Dieser drückte direkt ab. Der Ball ging aber nur gegen den Innenpfosten und konnte dann geklärt werden. Nachspielzeit! 3 Minuten! Doch gefühlt wurden daraus 10! Reher/Puls wollte nochmal, aber die gesamte Mannschaft schmiss sich in die Angriffe und rettete somit den zweiten Sieg in Folge.

 

Am Freitag (29.08.) lädt die Dritte gleich zum nächsten Heimspiel ein. Zu Gast ist die SG aus Neuenbrook/Rethwisch-Lägerdorf. Anpfiff ist wieder um 19:30 Uhr im WM-Stadion.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster