SVA III holt ersten Dreier!

41:14 18.08.2014 von Janek Schmelzing (1 Kommentare)

Bericht von Sebastian Dethlefs

Am vergangenen Sonntag reiste die Mannschaft zum zweiten Saisonspiel nach Oldendorf. Auch wenn der Platz sehr klein war und es kaum Raum zum Kombinieren gab, kam man gleich gut ins Spiel und setzte bereits in den Anfangsminuten erste Akzente nach vorne. Karsten Tiedemann verzeichnete dabei die erste Großchance, als er trocken aus 30 Metern abzog und der Ball nur knapp am Tor vorbei ging. Aufgrund von eigenen Fehlern im Mittelfeld kam Oldendorf nach 15 Minuten besser ins Spiel und hatte besonders nach Standards die eine oder andere gute Möglichkeit zur Führung. Schlussmann Marcus Holler gab der Mannschaft in dieser Phase allerdings viel Sicherheit und hielt seinen Kasten sauber. Nachdem man ein paar Minuten brauchte um wieder ins Spiel zu finden, war es Karsten, der in der 35. Minute die 1:0 Führung markieren konnte. Nach einem langen Freistoß von Jan Richter, schön in den Sechszehner gezogen, kam Karsten von hinten angelaufen und drückte den Ball mit der Brust über die Linie. Kurz vor der Halbzeit hätte es noch ein zweites Mal im Gehäuse der Gastgeber klingeln können. Nach Flanke von Axel Patszul  war das Tor komplett frei, aber Kevin Rotzoll kam nur noch mit einer Kung-Fu-Einlage an den Ball und lenkte ihn dabei knapp über das Tor. Die Zweite Halbzeit lebte dann von viel Einsatz und Kampf und nachdem man hinten etwas offen stand kam Oldendorf in der 65. Minute zum Ausgleich. Nach einer Flanke über die rechte Seite stand ein Oldendorfer am langen Pfosten frei und köpfte den Ball zum 1:1 ins Netz. Fünf Minuten später eine sehr kuriose Szene. Der Ball landete im Strafraum der Alemannen und gleich drei Mal musste sich Marcus in den Ball werfen und parieren, ehe die Situation entschärft werden konnte.  Zehn Minuten vor Schluss wieder Drangphase des SVA und nach starkem Einsatz von Tim Gothmann erzielte Tjark Blum das 2:1. Tim erkämpfte sich den Ball im Sechszehner, passte rüber zu Tjark und dieser vollstreckte ins kurze Eck eiskalt. Riesen Jubel auf und neben dem Feld. Die restlichen Minuten überstand man schadlos und feierte somit den ersten Sieg in dieser noch jungen Saison. Der SVA wünscht den beiden verletzten Oldendorfern (Schlüsselbeinbruch und Sprunggelenk) auf diesem Weg nochmal gute Besserung und das sie möglichst schnell wieder auf dem Platz stehen können! Nach zwei Auswärtsspielen bestreitet die Dritte am Freitag nun endlich ihr erstes Heimspiel. Gegner wird die Dritte Mannschaft des FC Reher/Puls sein. Anpfiff ist um 19:30 Uhr im Stadion.   

 

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Timmboo | 19.08.2014

Sauber Jungs. Immer weiter kämpfen, immer weiter!

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster