Florian Eggers zeigt eine starken Einstand für den SV A III gegen den TSV Oldendorf II

12:19 27.04.2014 (0 Kommentare)

Am vergangenem Freitag war der TSV Oldendorf II zu Gast im Käfig am Brook. Endstand 3:3 (2:3)

 

Von der ersten Sekunde an zeigten die Hausherren, wer das Sagen im Käfig hat. Aber leider konnte einmal mehr die Chancen nicht genutzt werden.

Wie eine alte Weißheit sagt: Wer vorne die Buden nicht macht, fängt sich diese hinten ein.

Und es kam wie es kommen musste, in der 15. Minute nutze Kim Rene Sincke eine Unstimmigkeit der Wilsteraner Hintermannschaft zum 0:1 aus. Nur zwei Minuten später das gleiche Bild. Die Peters-Truppe ist sich in der Verteidigung nicht einig und die Gäste nutzten dies in Person von Patrick Stolze zur 0:2 Führung.

Fortan hat man wieder nur eine Mannschaft spielen sehen und zwar die Heimmannschaft.

In der 28. Minute erfolgte der verdiente Anschlusstreffer durch ein Eigentor des Oldendorfer Spielers Sven-Uwe Volmert und der 37. Minute konnte Elias Engel seine bis dahin sehr starke Leistung mit seinem ersten Tor im Herrenbereich krönen. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient. Die Freude wehrte sich jedoch nur bis zur 45. Minute, in der, in einer Rettungsaktion, dem wilsteraner Verteidiger Marcel Tobien der Ball an die Hand sprang. Den folglichen Strafstoß konnte Jan-Henrik Böge zum 2:3 verwandeln. Weiteres Glück in dieser Situation hatten die Alemannen, dass der sehr gute Schiedsrichter Dennis Gercken sehr viel Fingerspitzengefühl bewies und hier nur die gelbe Karte zeigte.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel etwas ausgeglichener, jedoch konnten die Gäste keine zwingenden Torchancen mehr heraus spielen.

Der Gastgeber hingegen konnte in der 78. Minute den erneut verdienten Ausgleich durch Renee Röckendorf erzielen. In den letzten 12. Minuten konnte der Gastgeber zwei weitere Großchancen nicht nutzen.

In der 46. Minute begann das Engagement von Florian Eggers im Trikot der Alemannia und zeigt in seinen ersten 45 Minuten auf der heiligen roten Asche eine gute Leistung. Florian Eggers wechselt vom SV Wellenkamp zur Alemannia.

 

Somit konnten sich die Gäste aus Oldendorf über eine glückliche Punkteteilung freuen. Die Peters-Truppe muss in der Zukunft lernen ihre Chancen besser auszunutzen.

 

Sie haben wacker gekämpft:

Jan Richter; Marcel Tobien, Chris Neumann, Christian Dohrn; Fabian Dohrn, Kevin Rotzoll; Renee Röckendorf, Constantin Boll, Kennet Treptow; Elias Engel, Björn Voß; Tim Gothmann, Leonard Boll, Björn Haschke, Florian Eggers

 

Der Fahrplan bis zur Sommerpause:

Mittwoch, den 30.4.2014 um 19.00 Uhr gegen den TSV Heiligenstedten III im Käfig am Brook

Sonntag, den 4.5.2014 um 15.00 Uhr gegen SV Heiligenstedtenerkamp I in Heiligenstedtenerkamp

Sonntag, den 11.5.2014 um 15.00 Uhr gegen den TV Gut Heil Wrist in Wrist

Freitag, den 16.5.2014 um 19.30 Uhr gegen den TSV Wewelsfleth im Käfig am Brook

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster