Auf Gold folgt in diesem Jahr Bronze

27:19 10.02.2014 von Ulf Güstrau (0 Kommentare)

In Zeiten der olympischen Spiele drückt man vordere Platzierungen gerne mit Gold, Silber und Bronze aus. Im Klartext bedeutet dies, dass die Altligamannschaft des SV Alemannia Wilster ihren Titel bei den Altliga-Kreismeisterschaften nicht erfolgreich verteidigen konnte und in diesem Jahr auf dem 3. Platz landete. Sieger der Ü40-Titelkämpfe wurde am vergangenen Wochenende der TSV Heiligenstedten.

 

Das Team vom Trainergespann Lothar Appel und Thies Auhage enttäuschte dabei keineswegs und blieb ungeschlagen bei den diesjährigen Kreismeisterschaften. In der Endrunde am vergangenen Sonnabend standen am Ende 3 Siege und 3 Unentschieden zu Buche. Zwar ungeschlagen, mussten die Alemannen Fortuna Glückstadt und den TSV Heiligenstedten an sich vorbeiziehen lassen. Spielerisch überzeugte die Mannschaft, leider fehlt in den entscheidenden Szenen die Cleverness vor dem Tor, sowie das nötige Quentchen Glück, dass man zu einem Turniersieg auch benötigt. Der TSV Heiligenstedten marschierte mit fünf Siegen und einem Unentschieden, gegen den SVA, durch die Meisterschaft. Verdient wurden sie damit Kreismeister und die Alemannen gratulieren dem TSV zur Meisterschaft. Wie in jedem Jahr waren es wieder spannende Duelle zwischen den Erstplazierten und im nächsten wird der SVA versuchen, den Titel wieder nach Wilster zu holen.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster