Der SV A III kann kein Derby

02:17 03.11.2013 (0 Kommentare)

Am vergangenem Samstag musste die Peters-Truppe zum Erzrivalen TSV Wewelsfleth reisen und kam mit leeren Händen zurück. Endstand 2:1 (1:1).

Mit sechs Minuten Verspätung wurde auf dem tiefen Geläuf in Wewelsfleth angepfiffen. Zunächst fanden die Alemannen nicht ins Spiel und konnten auch keine Struktur ins Spiel bringen. Die Gastgeber konnten ein paar gute Spielzüge zeigen und die Alemannen-Hintermannschaft in Bredouille bringen. In der 23. Minute konnten die Gastgeber durch Torjäger Finn Lüders verdient mit 1:0 in Führung gehen.

Fortan wurden die Gäste in ihren Aktionen sicherer und im Spiel organisierter. Auf dem immer schlechter werdenden Platz konnten nun auch die Alemannen gute Spielzüge zeigen und konnten nach einem Freistoß von Tjark Blum und weiterer Vorarbeit von Torsten Brokmann durch Kevin Steen zum 1:1 Ausgleich einnetzen.

Das nun offene Derby wurde von beiden Seiten hart geführt und vom leicht überforderten Schiedsrichter leider viel zu oft unterbrochen. Zum Pausentee ging es, auch auf Grund eines gehaltenen Elfmeters, der Sechste in Folge, von Jan Richter, mit einem 1:1.

 

In die zweite Halbzeit konnten die Gäste aus Wilster besser starten als in die Erste. Die Peters-Truppe konnte den ein oder anderen Ball durch Constantin Boll, Torsten Brokmann und Renee Röckendorf gefährlich vor das Wewelsflether-Tor bringen, welcher jedoch aber vom heimischen Torwart Lukas Schwenke entschärft wurde, ans Aluminium ging oder schließlich am Tor vorbei flog.

Auch die Gastgeber hatten drei sehr gute Möglichkeiten von denen der sehr gute Gästekeeper Jan Richter zwei, einen davon im Kollektiv, entschärfen konnte. Die Dritte konnte dann zunächst nach einem Freistoß von Jan Richter geklärt wurden, durch die Alemannia wurde nicht entscheidend nachgesetzt, und die Gäste konnten in der letzten Sekunde des Derbys zum schmeichelhaften 2:1 einnetzen.

 

Der Jubel auf der Gästeseite war natürlich riesig, auf Grund der guten kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit der Alemannen, waren sich die verantwortlichen der beiden Mannschaften einig, dass ein Unentschieden für beide verdient gewesen wäre. Klar war aber auch, dass die Peters-Truppe in dieser Saison noch kein Derby gewonnen hat. Die nächste Möglichkeit besteht nun am 6.12.2013 gegen den TSV Heiligenstedten III im heimischen Käfig am Brook.

 

Sie haben Gras gefressen:

Jan Richter; Michael Looft, Chris Neumann, Christian Dohrn; Kevin Rotzoll, Tjark Blum; Renee Röckendorf, Constantin Boll, Fabian Dohrn; Torsten Brokmann, Kevin Steen; Thorsten Peters, Kennet Treptow, Björn Haschke, Marcel Tobien

 

Folgender Schlachtplan:

Freitag, den 8.11.2013 um 19.30Uhr im Käfig am Brook gegen die SG Neuenb./Rethw./Läg. II

Sonntag, den 17.11.2013 um 12.00 Uhr in Wellenkamp gegen SV Wellenkamp II

Freitag, den 22.11.2013 um 19.30Uhr im Käfig am Brook gegen die SG Vaalia/Wacken II

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster