F2 verliert knapp / F1 siegt im Topspiel!

53:18 29.09.2013 von Janek Schmelzing (0 Kommentare)

Es war mal wieder so ein Sonntagmorgen in Wilster, an dem für viele kleine Jungs Fußball das Wichtigste war. Beide F Jugend Mannschaften des SVA hatten ein Heimspiel. Den Anfang machte die F2 gegen die SG Hohenaspe/Peissen. Unsere Jungs fingen gut an. Optisch gesehen spielte sich mehr in der Hälfte des Gegners ab. Die Gäste verstanden es aber gut nach Ballgewinnen schnell nach vorne zu spielen und kam so vermehrt zu Kontermöglichkeiten. Einer dieser schnellgespielten Angriffe führte dann auch zum 0:1 Führungstreffer. Der Wilsteraner Torwart war chancenlos. Die Jungs kämpften aber munter weiter und erzielten durch Sullivan den 1:1 Ausgleich. Sullivan zirkelte eine Ecke direkt ins Tor. Doch kurz vor der Pause war es wieder der Gegner, der das 1:2 erzielte. Nach der Pause hatte die SG Hohenaspe/Peissen dann leichtes Übergewicht und spielte vermehrt auf das Tor von Wilster. Es fielen die Tore 3 und 4 für den Gegner. Die Jungs ließen sich aber nicht unterkriegen und versuchten weiter den Rückstand wieder zu verkürzen. Sullivan markierte in der Schlussphase seinen zweiten Treffer zum 2:4, was auch gleichzeitig der Endstand sein sollte. Unsere Jungs haben großartig gespielt und alles versucht! Es sollte aber leider kein Sieg dabei rausspringen.

Die F1 wollte es besser machen. Das Team von Trainer Feldmann war gut eingestellt und hatte mit dem Gegner aus Heiligenstedten ein richtiges Spitzenspiel vor der Brust. Trotz zweier Ausfälle wichtiger Spieler war man gut aufgestellt und wollte das Spiel unbedingt siegreich gestalten. Vor allem die Abwehrspieler Luca Wesemann und Robin Feldmann waren heute gefordert. Vor einigen Jahren war genau diese Kombination "Wesemann/Feldmann" noch die Abwehr der 1. Herrenmannschaft des SVA. Von Anfang an merkte man, dass hier heute zwei gleichstarke Truppen aufeinander treffen. Die Mannschaft aus Heiligenstedten hatte leichtes Übergewicht und kam mehrmals zum Abschluss. Allerdings fehlte den Gästen die nötige Konsequenz. Hinzu kam, dass der Wilsteraner Torwart Nico Jüstel heute glänzend aufgelegt war. Wilster hatte ebenso wenig klare Torchancen und so ging es mit 0:0 in die Pause. Zweite Hälfte ein ähnliches Bild. Beide Abwehrreihen ließen wenig zu und machten es den Stürmer extrem schwer, ein Tor zu erzielen. Es müsste also etwas Außergewöhnliches her um einen der beiden Torhüter in Verlegenheit zu bringen. Nick Tiedemann nahm sich dann ein Herz und zimmerte den Ball aus 20 Metern an die Latte. Der Abpraller landete bei Till, der die Ruhe behielt und den Ball sicher zum 1:0 ins Tor schoss. In der Schlussphase hielt dann Torwart Nico Jüstel mit einer guten Parade kurz vor Schluss den Sieg fest. Die F1 gewann also ihr Heimspiel mit 1:0 gegen den TSV Heiligenstedten.

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster