D Jugend - Dreifacher Janis Plötz dreht Spiel in Wesseln

59:19 28.09.2013 von Janek Schmelzing (0 Kommentare)

Nach dem torlosen Unentschieden letzte Woche im ersten Heimspiel der Saison wollte die Mannschaft nun wieder das Tor treffen und den zweiten Saisonsieg einfahren. Personell hatte man alle Mann an Bord und machte sich zuversichtlich auf die "weite" Reise nach Wesseln. Die Woche über wurde gut trainiert und so war das Trainerteam Thomas/Berger guter Dinge, hier heute 3 Punkte mit nach Wilster zu bringen.

In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer aber ein zerfahrenes Spiel mit wenigen Highlights zu sehen. Die SGW tat sich sichtlich schwer und wirkte nicht ganz frisch. Viele Unkonzentriertheiten und die daraus resultierenden Abspielfehler erschwerten das Spiel nach vorne. Im Spiel gegen den Ball ließ man den Gegner viel zu viel Raum. Die Spieler von Wesseln konnten die Bälle annehmen und kontrolliert Richtung Mitspieler passen. Nicht ganz unverdient ging die Heimmannschaft dann auch in der 16. Spielminute nach einem gut gespielten Angriff in Führung. Aber auch der erste Gegentreffer der Saison rüttelte unsere Jungs nicht wirklich wach. Man agierte weiterhin ohne richtige Durchschlagskraft und forderte den Torwart der Heimmanschaft nicht ein einziges Mal heraus.

In der Halbzeit fanden die Trainer Berger und Thomas deutliche Worte! Die Spieler sollten nun enger an die "Grünen" heranrücken und ihnen keinen Raum zum Spielen geben. In der Offensive sollte man mehr an die eigene Stärke glauben, mehr Laufbereitschaft zeigen und vor allem entschlossener agieren!

Es ging ein Ruck durch die Truppe! Die laute Halbzeitansprache zeigte ihre Wirkung und die Zuschauer bekamen gleich ein anderes Bild zu sehen. Die Gäste waren nun "dran an ihren Leuten" und präsent in den Zweikämpfen. In der 37. Spielminute fiel endlich der Ausgleich. Janis Plötz traf nach tollem Zuspiel von Nico Wirtz sicher unten ins Eck. Kurz nach dem Ausgleichstreffer hatte Nico dann die Chance zur Führung, verfehlte aber den Ball aus aussichtsreicher Position. Das Team glaubte nun an sich und der Wille, das Spiel zu gewinnen, war klar zu erkennen. Die Kombination Nico auf Janis wiederholte sich nur sechs Minuten nach dem ersten Tor - Janis erzielte seinen zweiten Treffer des Tages in der 43. Spielminute. Die Beiden waren nun nicht mehr zu stoppen. Keine zwei Minuten nach dem Führungstreffer spielte Nico wieder auf Janis, der den Ball auf Levin Berger querlegen wollte, dann doch aber selbst zum 1:3 traf, da sein Abspielversuch vom Gegner zurück zu ihm prallte. Lupenreiner Hattrick in nur 8 Minuten! Es passierte nicht mehr viel. Mit etwas mehr Konsequenz im Abschluss wäre ein weiterer Treffer möglich gewesen.

Aufgrund der tollen Mannschaftsleistung in Halbzeit 2 kann man von einem verdienten Sieg der SGW sprechen. Einen guten Eindruck hinterließen auch die beiden zur Halbzeit eingewechselten Jost Rohwedder und Gunnar Hinz, die für viel Wirbel auf der rechten Seite sorgten.

Für die SGW im Einsatz waren: Leon Prätzel, Nikolaus Petka, Matti Feller, Marcel John, Niklas Hugger, Marvin Noll, Janis Plötz, Lasse Schumacher, Nico Wirtz, Jost Rohwedder, Gunnar Hinz und Levin Berger

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster