B-Jugend: Raus mit Applaus!

03:17 15.08.2013 von Frank Goede (0 Kommentare)

Dabei hatte man den Gegner in den ersten 40 Min. klar beherrscht, einziges Manko war die Torausbeute. Die frühe Führung (7. Min.) durch Leon Schumacher nach Vorarbeit von Tjark Tiedemann verlieh dem Kreisligist sichtlich Flügel. Schöner Kombinationsfussball und herrlich herausgespielte Torchancen setzten der JFV mächtig zu, denn sie bekamen in der ersten Halbzeit so gut wie gar nichts auf die Reihe. Torhüter Ricco Wilkens konnte sich nicht einmal auszeichnen, denn Torchancen gab es bis dato nicht. Anders die SGW, die es durch Dustin Döring, Tjark Tiedemann, Leon Schumacher und Lennart Waage versäumte, das Ergebnis bei hundertprozentigen Tormöglichkeiten weiter auszubauen.

Das sollte sich, wie es im Fußball oft vorkommt, in der zweiten Halbzeit rächen. Eine unkonzentrierte Phase brachte Steinburg auf die Siegerstraße, denn aus ihren Möglichkeiten schlugen sie gnadenlos Kapital. Innerhalb von zwölf Minuten drehten sie das Spiel zu ihren Gunsten und führten plötzlich mit 3:1. Diesen Schock galt es kurzerhand zu verdauen, welches auch in beeindruckender Weise gelang. Doch die herausgespielten Torchancen wurden nicht in Tore umgesetzt. Dazu hatte Lennart Waage noch Pech mit einem Lattentreffer. In der 72. Min. musste die SGW die Hilfe des JFV annehmen, denn ein Abwehrspieler fälschte eine Hereingabe unglücklich zum 2:3 ab. Irgendwie glaubte man jetzt  noch an den Ausgleich, denn die SG machte weiter Druck und hatte Pech, dass ein  Weitschuss von Christopher Ott nur knapp sein Ziel verfehlte. Bis zur letzten Minute wurde alles versucht, die Jungs haben alles gegeben, um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch auch ein langgezogener Freistoß in der 80. Min. auf den freistehenden Tjark Tiedemann, der in aussichtsreicher Position das Tor verfehlte, wurde nicht genutzt.

Danach ertönte der Schlusspfiff, für den Einen oder Anderen brach eine Welt zusammen, denn man war dem Sieg ja eigentlich sooooo nah. Trotzdem gab es von den vielen Zuschauern aufgrund der tollen Leistung Beifall.

Letztendlich muss man sich aber an die eigene Nase fassen, denn wer so viele gute Möglichkeiten besitzt und fahrlässig mit ihnen umgeht, wird häufig bestraft. Nüchtern betrachtet, auch wenn es schwer fällt, hat man es dann auch nicht verdient, in die nächste Runde einzuziehen.

Für die B1 SGW waren im Einsatz: Ricco Wilkens – Leon Reimers, Levi Friedrichs (49. Min. Erik Laackmann), Nils Rave – Lennart Waage, Jan Haack, Tim Ole Appel (59. Min. Jonas Feller), Enno Hinz (65. Min.Tobias Wirtz), Tjark Tiedemann, Dustin Döring – Leon Schumacher (56. Min. Christopher Ott)

Bericht von Henning Wilkens

XXXXXXXXXXXXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

XXXXXXXXXXXXXX
Aktuelles

INTERSPORT kicker Fußballcamp SV Alemannia Wilster